Ausstellung “Displacements/​ Entortungen” (Museum der bildenden Künste, Leipzig, 2017)

18.11.2017 – 18.02.2018 / Museum der bildenden Künste Leipzig / 10 €

Mona Hatoum: Hot Spot III (2009, Sammlung Goetz, München)

Mona Hatoum: Hot Spot III (2009, Sammlung Goetz, München) © Mona Hatoum, Foto: dotgain.info

Ausstellungsbericht: In dem 2004 erbauten Museum der bildenden Künste in Leipzig finden viele kleine bis große Sonderausstellungen statt. Im Keller des Gebäudes fand im Winter 2017/2018 die Schau “Displacements/Entortungen” Unterschlupf, welche die Werke der beiden Künstlerinnen Mona Hatoum und Ayşe Erkmen zusammenbrachte.

Die palästinensisch-britische Künstlerin Mona Hatoum, welche 1952 in Beirut (Libanon) geboren wurde, schafft seit ihrem Kunststudium in London Werke von Doppeldeutigkeit mit stets etwas Politischem im Kern. Unverkennbar kritisieren ihre Werke Unmenschlichkeit, Krieg, Vertreibung und undurchdringbare Grenzen. Dabei sehen ihre Werke – ein leuchtender Globus (“Hot Spot III”, 2009) und gläserne Granaten (“Natura morta (medical cabinet)”, 2012) auf den ersten Blick schön aus, besitzen aber stets eine starke, innewohnende Kritik. Selbst durch einen Krieg aus ihrer Heimat vertrieben, ist sie eine zeitgenössische Künstlerin, welche perfekt die titelgebenden “Displacements” verkörpert und so einen eindringlichen, wenn auch teilweisen fast plakativen Beitrag zu diesem Thema leistet.

Ayşe Erkmen: Glassworks (2015/2017, Courtesy of the artist and Galerie Barbara Weiss, Berlin, Barbara Gross Galerie, München / Munich, Dirimart, Istanbul)

Ayşe Erkmen: Glassworks (2015/2017, Courtesy of the artist and Galerie Barbara Weiss, Berlin, Barbara Gross Galerie, München / Munich, Dirimart, Istanbul) © Ayşe Erkmen, Foto: dotgain.info

Die zweite Hälfte der Sonderausstellung ist der türkischen Künstlerin Ayşe Erkmen (*1949) gewidmet. Als studierte Bildhauerin arbeitet sie vor allem in Istanbul und Berlin und vertrat die Türkei 2011 auf der 54. Biennale di Venezia. Auch ihre Kunst ist von Themen der Flucht und des Krieges geprägt. Ein Raum in der Sonderausstellung beschäftigt sich auf vielfältige Weisen mit Minen. Dies passiert auf eine fast kindliche Art und betont durch eine Gegensätzlichkeit, welche das Verharmlosen stark anprangert. Auch beschäftigt sich die Künstlerin mit der Labelisierung von Kunst und spielt durch Kunstwerke wie “Glassworks” (2015/2017) mit der Wahrnehmung der Zuschauer. Auch Erkmens Kunst ist vor allem plastischer Natur, wie die ihrer Kollegin Hatoum. In einer Ausstellung vereint ergeben sie ein stimmiges großes Ganzes mit verschieden gesetzten Akzenten. Doch in der Deutlichkeit ihrer Werke und in den Themen, welche sie bewegen, sind viele Parallelen vorhanden und liefern so einen interessanten Einblick in das Kunstwesen von Ländern, welche stärker von Unruhen und Kriegen geprägt sind, besser als es viele westliche Kunstschaffenden tun könnten.

Ayşe Erkmen: PFM-1 and others (1997/2013, Privatsammlung)

Ayşe Erkmen: PFM-1 and others (1997/2013, Privatsammlung) © Ayşe Erkmen, Foto: dotgain.info

Fazit: Die Sonderausstellung “Displacements/​ Entortungen” im Museum der bildenden Künste in Leipzig präsentiert die beiden Künstlerinnen Ayşe Erkmen und Mona Hatoum in einer Doppelausstellung und gibt mit ihren vor allen plastischen Werken einen guten Einblick, wie sehr Unruhen, Kriege und Heimatlosigkeit die Kunst tangieren. Dabei sind nicht alle Werke subtil gestaltet und treffen vermutlich nicht jedermanns Geschmack, doch laden sie definitiv zum Nachdenken ein und können die Sehgewohnheiten erweitern.

Bewertung: 3,5/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:


Weitere Ausstellungsberichte zu Ausstellungen im Museum der bildenden Künste Leipzig:

Ein Gedanke zu “Ausstellung “Displacements/​ Entortungen” (Museum der bildenden Künste, Leipzig, 2017)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.