34. Filmfest Dresden 2022

Letzte Artikel von Alexander Jäkel (Alle anzeigen)

05.-10. April 2022 / Schauburg, Thalia, Lingnerschloss, Neumarkt Open Air, Programmkino Ost, Kino im Kasten, Zentralkino

Festivalbericht: Auch in diesem Jahr fand das Filmfest Dresden (International Shortfilm Festival Dresden) unter nicht optimalen Umständen statt, namentlich Corona und der Russisch-Ukrainische Krieg. Dennoch war es möglich, zum ursprünglichen Termin Anfang April zurückzukehren. Der Open Air Bereich hatte etwas mit dem durchwachsenen Wetter zu kämpfen. In den geschlossenen Räumen sollte Abstand gehalten und Maske getragen werden. Die Gäste haben sich an diesen Wunsch bzw. das Hygienekonzept der Veranstalter gehalten. Der Themenschwerpunkt diesmal war Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit. Unter dem Motto #backtocinema fanden zahlreiche Besucher ihren Weg in die Dresdner Kinos. Insgesamt 199 Veranstaltungen in 13 Spielstätten der Stadt umfasste die 2022er Ausgabe des Filmfests. Kurzfristig wurden zwei Veranstaltungen als Reaktion auf die Situation in der Ukraine ins Festivalprogramm aufgenommen. Neun Goldene Reiter und sieben Sonderpreise wurden vergeben.

Ein Goldener Reiter des 34. Filmfests

Den Nationalen sowie Internationalen Wettbewerb kann man wohl auch dieses Jahr als Herz des Festivals bezeichnen, ergänzt durch zahlreiche Sonderprogramme. Um möglichst alle Festivalbesucher zu erreichen, wurden die Filme (meist) auf Deutsch und Englisch angekündigt und in Gebärdensprache übersetzt. Einige Filmemacher waren persönlich vor Ort und haben sich den Fragen des Publikums gestellt. Andere Filmemacher hatten bereits vorher Fragen zugeschickt bekommen und diese per Videoeinspielung beantwortet.

Fazit: Filmfest Nummer 34 hatte extrem viel zu bieten. Alle Beteiligten waren mit Herzblut bei der Sache und sehr freundlich. Die Veranstalter selbst ziehen ein positives Fazit “12.900 Festivalbesucher:innen … [waren zu] verzeichnen”. Das bedeutet etwa 80 Prozent mehr Besucher in den Kinos im Vergleich zum Vorjahr. Für die Ukraine wurden Spenden gesammelt. Es war ein gelungenes Erlebnis und die Vorfreude auf die 35. Ausgabe im Jahr 2023 ist groß. Auf dem YouTube-Kanal des Festivals kann man bei Interesse einige aufgezeichnete Veranstaltungen des diesjährigen Rahmenprogramms anschauen.

Der Trailer des 34. Filmfests Dresden 2022

Rückblick auf das 34. Filmfest Dresden

geschrieben von Alexander Jäkel

Quellen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.