„Yesterday“ (2019)

Filmkritik: In letzter Zeit sprießen die Hommagen und Lebensverfilmungen großer Musiker aus dem Boden. So ist „Rocketman“ eine wunderbare Musical-Hommage an Elton John und „Bohemian Rhapsody“ baute ein Denkmal für den verstorbenen Freddie Mercury und seine Band Queen auf. Der Regisseur Danny Boyle wählt einen anderen Weg, um die britische Popband schlechthin, die Beatles, zu ehren.    

Weiterlesen

Jetzt Online! – Der Kurzfilm „Negative Space“

Streaming-Möglichkeit: Endlich kann man den wunderbaren „Negative Space“ des Filmemacher-Gespanns Max Porter und Ru Kuwahata (mit ihr gibt es auch ein Interview auf der Testkammer) sehen. Der fünfminütige Kurzfilm überzeugt mit seiner Geschichte und seiner fantastischen Umsetzung in einem Stop-Motion-Film.

Ihr habt nun die Möglichkeit ihn (kostenfrei) online zu sehen (englisch ohne UT):

Ein Kurzfilm-Tipp von Doreen Matthei

„Lost Cities – Das Duell“ (1999)

ab 10 Jahre / 2 Spieler / 30 Minuten / Kosmos Verlag / 11,99 €

Spielekritik: Mit „Lost Cities – Das Duell“ fing alles an. 1999 von Reiner Knizia entwickelt, ist es schnell zu einem Spieleklassiker avanciert und besticht mit einem einfachen Spielprinzip. Doch nicht jeder kann sich bedingungslos an dem Spiel erfreuen.

Weiterlesen

Acht Fragen an Thanasis Neofotistos

Interview: Im Gespräch mit dem griechischen Filmemacher Thanasis Neofotistos konnten wir mehr über seinen One-Taker „Patision Avenue“, der u.a. auf der Eröffnung des 31. Filmfests Dresden lief, wie es war, dieses Projekt im belebten Athen umzusetzen und von seiner Liebe zu dieser Stadt.  

The original english language interview is also available.

Weiterlesen

„Patision Avenue“ (2018)

Kurzfilm / Griechenland / Fiktion / 2018

Filmkritik: Einer der Eröffnungsfilme des 31. Filmfest Dresden war der griechische Kurzfilm „Patision Avenue“ von Thanasis Neofotistos, dieser verbindet einen ungewöhnlichen Inszenierungsstil mit einem authentischen Portrait der Stadt Athen.

Weiterlesen