„Love me, fear me“ (2018)

Kurzfilm / Deutschland / Animation / 2018

Filmkritik: Mit dem Stop-Motion-Film „Love me, fear me“, welcher im ‚Nationalen Wettbewerb‘ des 30. Filmfest Dresden lief, schuf die Filmemacherin Veronica Solomon ein handwerklich geradezu klassisches Knetwerk, was aber mit seinen Formen, Farben und Musik begeistern kann. Weiterlesen

„Alles gut, Kleiner!“ von Mark Sommerset (2013)

32 Seiten / ab 3 Jahren / Carlsen Verlag / 6,49 €

Buchkritik: Das Ehepaar Mark und Rowan Sommerset schuf mit „Alles gut, Kleiner“ (OT: „Two little bugs“, 2011) ein entzückendes Kinderbuch, das mit einer kreativen Seitengestaltung, wichtigen Botschaften und einem schönen Happy-End daher kommt.

Weiterlesen

Sechs Fragen an Jannis Lenz

Interview: Der mehrfach-ausgezeichnete Kurzfilm “Wannabe” ist kluge Gesellschaftskritik und konnte so auf vielen Festivals, darunter dem 19. Landshuter Kurzfilmfestival, die Zuschauer begeistern. Im Gespräch erzählt uns der junge Regisseur Jannis Lenz wie er die Idee zur Geschichte entwickelt hat, warum er es als Crossmedia-Projekt gestaltet hat und wie er seine Hauptdarstellerin Anna Suk fand. Weiterlesen

“Wannabe” (2017)

Kurzfilm / Österreich, Deutschland / Fiktion / 2017

Filmkritik: Der 30-minütige Kurzfilm „Wannabe“ des Regisseur Jannis Lenz ist ehrlich, humorvoll und authentisch zugleich. So verwundert es nicht, dass er auf vielen Festivals, darunter auch dem 19. Landshuter Kurzfilmfestival 2018, Preise gewinnen konnte.

Weiterlesen

„Die Farbe des Horizonts“ (2018)

Filmkritik: Shailene Woodley gehört wohl zu den bekanntesten Jugendstars der heutigen Generation. Mit Filmen wie „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ (2014) und der „Die Bestimmung“-Trilogie (2014-2016), beides Jugendbuchverfilmungen, hat sie sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Genau wie Sam Claflin, der bei dem Überlebensfilm „Die Farbe des Horizonts“ (OT: „Adrift“, Hongkong/Island/USA, 2018) an ihrer Seite spielt. Dieses Gespann verlagert den Schwerpunkt des Films und baut viel von jugendlicher Romantik ein, welche die Fans der beiden gewiss erwarten.

Weiterlesen

„Greater Than“ (2017)

Kurzfilm / Schweiz / Animation / 2017

Filmkritik: Stop-Motion gehört zu den aufwendigsten Filmverfahren. Es ist immer wieder wunderbar zu sehen, wenn sich junge Filmemacher dieser Technik verschreiben. So sticht nicht nur das große Aardman-Studio damit hervor, sondern auch Kurzfilme wie „Negative Space“ und „Min Börda“ (2017). Auch der Kurzfilm „>“ (AT: „Greater Than“) von den beiden ehemaligen Design-Studenten Kate Haase und Sebastian Hühnel wählt diese Technik und schafft es damit ohne Worte eine starke Geschichte mit einer wunderbaren Haptik zu erzählen.

Weiterlesen