Sieben Fragen an Cornelius Koch

Interview: Im Gespräch mit dem Animationskünstler und Filmemacher Cornelius Koch konnten wir mehr über seinen Kurzfilm „Der Tod des Filmemachers“ erfahren, der auf dem 31. Filmfest Dresden und den 30. Bamberger Kurzfilmtagen lief. Der Regisseur und Drehbuchschreiber berichtet von der Idee zur fertigen Realisation, was ihm wichtig war und warum er sich für das aufwendige Medium des Stop-Motion-Films entschieden hat.

Weiterlesen

Sechs Fragen an Arne Kohlweyer

© Joachim Blobel

Interview: Im Gespräch mit dem deutschen Regisseur und Drehbuchschreiber Arne Kohlmeyer konnten wir mehr über seinen Kurzfilm „Drübenland“ erfahren, wie eigene autobiographische Elemente in die Entwicklung mit rein spielten, wie und wo sie ihn umgesetzt haben und über seine erfolgreiche Laufbahn auf Festivals u.a. den 30. Bamberger Kurzfilmtagen

Weiterlesen

Sechs Fragen an Max Welker, Sina Diehl, Tobias Lischka und Hagen Ulbrich

Interview: Auf den 30. Bamberger Kurzfilmtagen 2020 lief der sechsminütige Kurzfilm „Noi“. Im Gespräch mit dem Regisseur Maximilian Welker, der Kamerafrau Sina Diehl, dem Produzenten Tobias Lischka und dem Filmeditor Hagen Ulbrich erfuhren wir mehr über die Entstehung des Films, die künstlerischen Entscheidungen und wie sie den Film selbst einordnen würden.

Weiterlesen

Sieben Fragen an Martin Monk

Foto: tomwagner.de

Interview: Nachdem wir uns mit dem Regisseur und Drehbuchschreiber Martin Monk bereits über sein Erstlingswerk „Alphamädchen“ unterhalten konnten, erfuhren wir dieses Mal mehr über seinen zweiten Kurzfilm „Favoriten“, den man in diesem Jahr bestimmt auf vielen Festivals (u.a. in Bamberg und Landshut) sehen können wird. Er berichtet von der Entstehung des Films, der langwierigen Suche nach der richtigen Location und wie er seine Schauspieler für das stimmige Roadmovie fand.

Mehr Informationen gibt es auf der Website des Kurzfilms „Favoriten und des Regisseurs Martin Monk 

Weiterlesen

Zehn Fragen an Nanako Hirose

Interview: Im Gespräch mit der japanischen Filmemacherin Nanako Hirose konnten wir mehr über ihren charmanten Dokumentarfilm „Book-Paper-Scissors“ (OT: „つつんで、ひらいて“) erfahren, der auf dem 62. DOK Leipzig seine Europapremiere feierte. Sie berichtet von der Entstehung des Films, wie sie den Buchdesigner Nobuyoshi Kikuchi von ihrem Film überzeugte und ob ihre Sicht auf Bücher nun eine andere ist.

The original japanese-english language interview is also available.

Weiterlesen

Acht Fragen an Gregor Centner

Interview: Im Gespräch mit dem Filmemacher Gregor Centner konnten wir mehr über seinen Dokumentar-Kurzfilm „Wolfgangs Freiheit“, der u.a. auf den 30. Bamberger Kurzfilmtagen lief, erfahren wir u.a. wie die Idee dazu entstand, was ihm bei der Gestaltung wichtig war und wie es ihm möglich war in der Strafvollzugsanstalt zu drehen.   

Weiterlesen

Sieben Fragen an Noemi Osselaer

Interview: Im Gespräch mit der belgischen Filmemacherin Noemi Osselaer konnten wir mehr über ihren kurzen Dokumentarfilm „Erpe-Mere“, der auf dem 62. DOK Leipzig seine Internationale Premiere feierte, erfahren, wie aus anfänglichen Bildern und Tönen der Film geformt wurden und wie sie ein anderes Portrait ihrer Heimatstadt schuf. 

The original english language interview is also available.

Weiterlesen

Acht Fragen an Anna Roller

Interview: Im Gespräch mit der Filmemacherin Anna Roller, die an der der HFF München studiert, konnten wir mehr über ihren Kurzfilm „Die letzten Kinder im Paradies“ erfahren, der auf vielen Festivals u.a. Bamberg zu sehen war, wie eigene Erinnerungen die Geschichte formten und was ihr visuell um der Umsetzung wichtig war.    Weiterlesen