„This Will Not Be a Festival Film“ (2022)

Kurzfilm / Polen / Animation / 2022

Filmkritik: Der polnische Kurzfilm „I’m here“ brachte der polnischen Regisseurin Julia Orlik viele Preise und Ruhm ein. In ihrem neuesten Film „This Will Not Be a Festival Film“ (OT: „To nie będzie film festiwalowy“) reagiert sie direkt auf diesen Erfolg und erzählt beschwingt vom Filmemachen selbst.

Weiterlesen

„Look at me Only“ (2016)

Kurzfilm / Japan / Animation / 2016

Filmkritik: Der Regisseur und Animationskünstler Tomoki Misato, der bereits mit dem Film „My Little Goat“ (2018) begeistern konnte, schuf bereits 2016 mit „Look at me Only“ (OT: „あたしだけをみて“) einen gelungenen Kurzfilm, mit der seinen Abschluss an der Musashino Kunsthochschule machte.

Weiterlesen

„Die Hüter des Unrats. Eine kurze Geschichte des Abfalls“ (2022)

Kurzfilm / Deutschland / Experimental / 2022

Filmkritik: Die Regisseurin und Animationskünslerin Susann Maria Hempel erzählt in ihrem Kurzfilm „Die Hüter des Unrats. Eine kurze Geschichte des Abfalls“, der auf dem 38. Kurzfilmfestival Hamburg 2022 lief, mit vielen Symbolen und einer gelungenen Bildsprache von einem hausgemachten Problem der Menschheit: dem Müll.

Weiterlesen

„Rote Robin“ (2021)

Kurzfilm / USA, UK / Animation / 2021

Filmkritik: Der Stop-Motion-Animationsfilm „Rote Robin“ (OT: „Robin Robin“) erzählt mit wunderbaren Figuren von Zugehörigkeit und Familie und schaffte es damit als einer der Nominierten für den ‚Besten animierten Kurzfilm‘ zur 94. Oscarverleihung 2022. 

Weiterlesen

Neun Fragen an Kenzie Sutton

Interview: Im Gespräch mit der amerikanischen Filmemacherin Kenzie Sutton konnten wir mehr über ihren Kurzfilm „Somebody Take the Wheel“ erfahren, der auf dem 28. Slamdance Film Festival seine US-Premiere feierte, wie die Realität die Geschichte inspirierte und wie sie den Stop-Motion-Film ganz allein und mit Hilfe eines Rades umgesetzt hat.

The original english language interview is also available.

Weiterlesen

Sechs Fragen an Brad Hock

Interview: Im Gespräch mit dem amerikanischen Regisseur Brad Hock konnten wir mehr über seinen Stop-Motion-Film „Oldboy’s Apples“, der auf dem 28. Slamdance Film Festival lief, erfahren, warum er welche Figuren einbaute und welche Deutungshilfe er den ZuschauerInnen für den wunderbaren Animationsfilm mit auf den Weg gibt. 

The original english language interview is also available.

Weiterlesen