“Unbreakable Kimmy Schmidt” (Staffel 1, 2015)

Poster zu Serie

© Netflix

Serienkritik: Die Netflix-Serie “Unbreakable Kimmy Schmidt” ist ein bunter Ritt durch die amerikanische Gesellschaft. Dabei schrecken die Serienmacher Tina Fey und Robert Carlock nicht vor brisanten Themen zurück und verpacken alles in einem locker-leichten Gewand. Weiterlesen

„New Girl“ (Serie, Staffel 1-5, 2012-2017)

Drehbuch: Elizabeth Meriwether / 22 min

Poster zur Staffel 1 der Serie "New Girl"Serienkritik: Die amerikanische Serie “New Girl” erschien damals bei ihrer Erstausstrahlung eine Antwort auf die Frage zu sein, ob Frauen witzig sein können. Zooey Deschanel, die hier die Hauptrolle übernahm, zeigt hier, wie auch viele ihrer Kolleginnen in anderen Formaten, Amerika und der Welt, dass Frauen witzig sein können. Auch wenn die Serie “New Girl” es manchmal etwas damit zu gut meint und es auf die Spitze treibt. Weiterlesen

“Stranger Things” (Staffel 2, 2017)

Poster zur zweiten Staffel der Serie "Stranger Things"

© Netflix

Serienkritik: Bereits die erste Staffel (2016) der amerikanischen Netflix-Serie “Stranger Things” überzeugte mit ihrer fantastischen Mischung aus 80er-Jahre-Retro-Charme, einer spannenden Geschichte und wunderbaren Charakteren und erhielt damit international viel Anerkennung. Auch die zweite Staffel wurde mit der gleichen Euphorie aufgenommen, wie ihr Vorgänger, so dass bereits weitere Fortsetzungen bis zur vierten Staffel angekündigt wurden. Weiterlesen

„Orange is the New Black“ (Serie, Staffel 5, 2017)

Plakat zur fünften Staffel von Orange is the New Black

© Netflix

Serienkritik: Die letzte bisher erschienene Staffel der amerikanischen Serie “Orange is the New Black” machte im Vorfeld schon groß Furore. Hacker hatten die ersten zehn Folgen gestohlen und veröffentlichten diese online, als Netflix nicht auf die Lösegeldforderungen einging. Geschadet haben diese Ereignisse der Serie und ihrem Erfolg aber nicht. Die Geschichte der fünften Staffel wandelt zudem auf neuen Wegen, welche vermutlich nicht alle Zuschauer begeistern können, aber zumindest eine starke, neue Dynamik erzeugt. Weiterlesen

“Orange is the New Black” (Serie, Staffel 4, 2016)

© Jojo Whilden/Netflix

Serienkritik: Während in den ersten Staffeln der amerikanischen Serie “Orange is the New Black” die Einzelschicksale der Protagonisten im Zentrum standen und das ‘normale’ Leben im Gefängnis eingefangen wurde, gewinnt die vierte Staffel durch eine Gewichtsverschiebung an Prägnanz und dramatischen Momenten. Weiterlesen

“Elementary” (Serie, Staffel 4, 2016)

Poster zur 4. Staffel der Serie „Elementary“ © CBS

Serienkritik: Die 2016 erschienene 4. Staffel der amerikanischen ‘Sherlock Holmes’-Serie “Elementary” nimmt wieder mehr an Fahrt auf. Durch die Einführung neuer Charaktere und einer fast unbezwingbaren Bedrohung gewinnt die Serie wieder mehr an Spannung und verknüpft es stimmig mit den persönlichen Geschichten. Weiterlesen

“Sherlock” (Serie, Staffel 1-4, 2010-2017)

Serienkritik: Der britische Schriftsteller Sir Arthur Canon Doyle (1859-1930) schuf mit seinen Sherlock Holmes-Romanen ein kulturelles Gut, was wohl ewig im Gedächtnis verankert bleiben wird. Dies verdanken die Romane nicht nur den vielen Lesern, sondern auch den unzähligen Umsetzungen in Filmen (u. a. “Sherlock Holmes” (2009) mit Robert Downey Jr. in der Hauptrolle) und Serien wie “Elementary”. Vor sieben Jahren kam die BBC-Serie “Sherlock” auf den Markt und führte zu einem neuen Boom und bekam eine riesige Fan-Gemeinschaft, die jeder neuen Staffel entgegenfiebert. Weiterlesen