„Alice in Borderland“ (Staffel 1, 2020)

Serienkritik: Die japanische Serie „Alice in Borderland“ (OT: „今際の国のアリス“), welche auf Netflix zu sehen ist, erzählt basierend auf einer Manga eine dystopische Geschichte über eine Art Parallelwelt, die dort stattfindenden Spiele und drei Freunde, die versuchen in dieser Welt zu überleben.

Weiterlesen

„Drei sind keiner zu viel“ von Eulàlia Canal (2017)

48 Seiten / ab 4 Jahren / Ellermann Verlag / 15 €

Buchkritik: Das Kinderbuch „Drei sind keiner zu viel“ (OT: „Els fantasmes no toquen a la porta“) von Eulàlia Canal vermittelt auf wunderbare Weise anhand von Murmeltier, Bär und Ente, dass man offen sein sollte für Neues und vor allem für neue Freundschaften.

Weiterlesen

“Game Night” (2018)

Poster zum Film "Game Night"Filmkritik: Den Regisseur John Francis Daley kennen die meisten als Lance Sweets aus der US-Serie “Bones – Die Knochenjägerin“ (2007-2014). Bereits 2015 gab er in Gemeinschaftsarbeit mit Jonathan Goldstein mit dem Film “Vacations – Wir sind die Griswolds”  sein Debüt als Regisseur. Nun folgt seine zweite Regiearbeit: “Game Night” (OT: “Game Night”, USA, 2018). Weiterlesen