„Before It’s Too Late“ (2019)

Kurzfilm / Brasilien / Fiktion / 2019

Filmkritik: In seinem neuesten Kurzfilm „Before It’s Too Late“ (OT: „Antes Que Seja Tarde“), gesehen im Zuge des 31. Lesbisch Schwules Festival Hamburg 2020, erzählt der brasilianische Regisseur Leandro Goddinho von der Sprengkraft eines Coming-Outs, wenn es im Licht der Öffentlichkeit passiert. 

Weiterlesen

„Stay Awake, be Ready“ (2019)

Kurzfilm / Südkorea, USA, Vietnam / Fiktion / 2019

Filmkritik: Der Kurzfilm „Stay Awake, be Ready“ (OT: „Hãy tỉnh thức và sẵn sàng“) gewann auf dem 32. Filmfest Dresden 2020 den Goldenen Reiter für den ‚Besten Kurzspielfilm‘ und zeigt als One-Taker ausschnitthaft die Ereignisse an einer belebten Kreuzung.

Weiterlesen

„Tempus Fugit“ (2019)

Kurzfilm / Frankreich / Fiktion / 2019

Roxane Duran

Filmkritik: Der französische Kurzfilm „Tempus Fugit“ von Lorenzo Recio, der im ‚Internationalen Wettbewerb‘ des 21. Landshuter Kurzfilmfestivals lief, ist eine gelungene Mischung aus Fantasy und realitätsnahem Drama und besticht mit ihrem Cast genauso wie mit seiner Inszenierung.

Weiterlesen

„an Anna“ (2020)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2020

Emma Preisendanz

Filmkritik: Der deutsche Kurzfilm „an Anna“, der auf den 31. Bamberger Kurzfilmtagen zu sehen war, stammt aus der Hand der Regisseurin Denise Riedmayr, welche damit dem Thema Asexualität mehr Beachtung im medialen Raum zu geben und vor allem mit klassischen Stereotypen aufräumt.

Weiterlesen

„Mi Nombre es Koji“ (2019)

Kurzfilm / Spanien / Animation / 2018

Filmkritik: Der spanische Regisseur David Muñoz, der uns bereits amüsante Genre-Filme wie „Fist of Jesus“ (2012) schenkte, beschert uns mit „Mi Nombre es Koji“, der auf dem 31. Landshuter Kurzfilmfestival den Deadline-Award für den Besten Genrefilm gewann, einen humorvollen Ausflug in das japanische Comic-Universum.

Weiterlesen

„Naiwan“ (2019)

Kurzfilm / Deutschland, Philippinen / Fiktion / 2019

Filmkritik: Der Genre-Kurzfilm „Naiwan“ des deutschen Filmemachers Andreas Irnstorfer, der auf dem 21. Landshuter Kurzfilmfestival im ‚Shock Block‘-Programm zu sehen war, bringt ein Pärchen an einen romantischen Ort und lotet durch übernatürliche Einflüsse die Grenzen ihrer Beziehung aus.

Weiterlesen

„Yallah Habibi“ (2018)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2018

Filmkritik: Der deutsche Kurzfilm „Yallah Habibi“ der Regisseurin Mahnas Sarwari, gesehen auf dem 21. Landshuter Kurzfilmfestival 2021, erzählt eine freche Coming-of-Age-Geschichte und integriert mühelos viele damit verbundene Themen.

Weiterlesen

„Wir werden die Besten Sein“ (2020)

Kurzfilm / Schweiz / Fiktion / 2020

Petar Đurđević und Aleksandra Jovanović

Filmkritik: Der schweizer Kurzfilm „Wir werden die Besten Sein“ (OT: „Bićemo Najbolji“) von Jelena Vujović, der auf dem 42. Filmfestival Max Ophüls Preis seine Deutschlandpremiere feierte, überzeugt als sanftes Drama vor wahren Hintergründen.

Weiterlesen