“Mordwald“ von Hans Jürgen Sittig (2011)

© emons Verlag

Buchkritik: Nachdem bereits der Kriminalroman “Tod am Laacher See” (2011) von Hans Jürgen Sittig begeistern konnte, schien die Lektüre des ersten Eifelkrimis “Mordwald” (2012) fast schon eine Pflicht zu sein. In diesem dreht sich wieder alles um eine Mordserie an Jägern und den Ermittlungen des Hauptkommissars Jan Wärmlands. Auf spannende und sehr unterhaltsame Art und Weise begibt sich der Leser auf die Jagd nach dem Verbrecher, blickt dabei immer hinter die Intrigen und dringt in die unerwarteten Handlungen der Protagonisten vor. Weiterlesen

“41. Open-Air Filmfest Weiterstadt” (2017)

10.-14. August 2017 / Weiterstadt (Hessen)

© Filmfest Weiterstadt

Festivalbericht: Seit 1977 findet das traditionsreiche Open-Air Filmfest in Weiterstadt statt. Austragungsort in diesem Jahr vom 10. bis zum 14. August war im Waldstück “Braunshardter Tännchen” am Rand von Weiterstadt statt. Auf den beiden Leinwänden wurden über 140 Kurzfilme gezeigt und teilweise mit Gesprächen der anwesenden Filmemachern versüßt. Daneben gab es zahlreiche Begleitveranstaltungen, wie einem Workshop zur Traileranfertigung für das nächste Jahr, einen Kurzfilm-Poetry-Slam und einen Trickfilm-Workshop für Kinder. Weiterlesen

“Tod am Laacher See” (Hans Jürgen Sittig, 2012)

272 Seiten / 2012 / Kriminalroman / Verlag: Emons Verlag

© emons Verlag

Buchkritik: Wer schon einmal in der Eifel gewesen ist, kennt die natürlichen Reize und Vorzüge dieser Vulkanlandschaft im Westen Deutschlands. Wenn dann noch ein Krimi in dieser Gegend angesiedelt ist, verspricht dies zusätzlich spannende Lektüre. Der Roman “Tod am Laacher See” (2012) ist der zweite Kriminalroman des Autors Hans Jürgen Sittig, der sich um den Hauptkommissar Wärmland dreht und eine besonders spannende und mysteriöse Handlung inmitten der rauen Natur der Eifel bietet. Weiterlesen