„Morgen geht’s los, sagt der Mumpf“ von Annette Herzog (2018)

72 Seiten / ab 5 Jahren / Moritz Verlag

aus „Morgen geht’s los, sagt der Mumpf“
© Moritz Verlag

Buchkritik: Das Kinderbuch „Morgen geht’s los, sagt der Mumpf“ mit vielen Illustrationen bietet sich mit seiner Kapitelstruktur als wunderbares Vorlesebuch an. Die Autorin Annette Herzog schafft es dabei eine entzückende Geschichte mit innewohnenden Lehren, die nicht versteckt, aber herzlich sind, die Leser an den Helden – den Mumpf – zu binden und in seine kleine Welt zu entführen. Weiterlesen

„Die Insel der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs (2013)

416 Seiten / Verlag Knaur / 14,99 €

Cover des Buchs „Die Insel der besonderen Kinder“

Buchkritik: Der Spielfilm „Die Insel der besonderen Kinder“, in der Hauptrolle mit Eva Green und Asa Butterfield, aus der Hand von Tim Burton basiert auf dem Debütroman von Ransom Riggs. Im Jahr 2013 brachte er mit „Die Insel der besonderen Kinder“ (OT: „Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children“) einen Jugend-Fantasy-Roman heraus, welcher es schaffte, sich ganz wie nebenbei mit der historischen Vergangenheit zu beschäftigen, während er eine packende Fantasy-Geschichte erzählt. Weiterlesen

„In meiner Erinnerung war mehr Streichorchester“ von Julia Hoße (2018)

176 Seiten / Verlag Edition Büchergilde / 26 €

© Julia Hoße

Buchkritik: Die Graphic-Novel „In meiner Erinnerung war mehr Streichorchester“ ist das gelungene Debüt der deutschen Comiczeichnerin Julia Hoße. Sie bindet die eigenen Erinnerungen durch einen wunderbaren Stil in einen erzählerischen Kosmos ein. Weiterlesen

„Wunder“ von Raquel J. Palacio (2013)

284 Seiten / Carl Hanser Verlag / 16,90 €

© Carl Hanser Verlag

Buchkritik: Der 2017 erschienene Film „Wunder“ von Stephen Chbosky basiert auf dem Roman „Wunder“ (OT: „Wonder“, 2013) der Autorin Raquel J. Palacio, welche sich damit über 28 Wochen auf der Bestsellerliste der New York Times halten konnte und eine Geschichte mit viel Gefühl und Lebensfreude erzählt. Weiterlesen

„Die Brücke“ von Heinz Janisch (2010)

32 Seiten / ab 3 Jahren / Jungbrunnen Verlag

Buchkritik: Der fleißige Schriftsteller Heinz Janisch, der schon unzählige Kinderbücher geschrieben hat, verpackt seine einfache Botschaft in dem 2010 erschienenen Buch „Die Brücke“ mit Hilfe der Illustratorin Helga Bansch in ein kreatives Gewand. Weiterlesen

“Jungs sind wie Kaugummi” von Kerstin Gier (2009)

199 Seiten / ab 11 Jahre / Arena Verlag / 6,99 €

Buchkritik: Die Autorin Kerstin Gier, welche sich mit ihrer erfolgreich verfilmten Edelstein-Trilogie einen Namen unter den deutschen Jugendbuch-Autoren gemacht hat, überzeugt mit der Coming-of-Age-Geschichte „Jungs sind wie Kaugummi“ aus dem Jahr 2009. Das Alter merkt man dem Roman zwar an, aber trotzdem können sich bestimmt viele mit der jugendlichen Protagonistin identifizieren. Weiterlesen

„Geheimnisvoller Besuch im Winterwald“ von Carl R. Sams II. und Jean Stoick (2016)

48 Seiten / ab 3 Jahren / Herder Verlag / 12,99 €

Buchkritik: Das Kinderbuch „Geheimnisvoller Besuch im Winterwald“  von Carl R. Sams II. ist auf Grundlage echter Fotografien entstanden. Dieser eigenwillige Stil richtet sich dabei vor allem an junge Leser, welche von den faszinierenden Aufnahmen gefesselt werden. Weiterlesen