„Das Leuchten der Erinnerung“ (2017)

Filmkritik:  Noch zu wenige Filme thematisieren die schwierigen Themen des Alters und selten gelingt das einem Film so leichtfüßig wie der Romanverfilmung „Das Leuchten der Erinnerung“ (OT: „The Leisure Seeker“, Italien/Frankreich, 2017), das englischsprachige Debüt des Italieners Paolo Virzi mit hochkarätiger Besetzung.

Weiterlesen

„Love after Time“ (2017)

Kurzfilm / Taiwan / Fiktion / 2017

Filmkritik: Zu den beliebtesten Subgenre des Science-Fiction-Films gehören wohl die endzeitlichen Dystopien. Kurzfilme wie „Lunatique“, „Tunnelen“ und die Serie „The Walking Dead“ zeigen, wo sich die Welt hin entwickeln kann. Der taiwanesische Kurzfilm „Love after Time“ (OT: „Ai Zai Shi Jie Mo Ri“), gesehen im Genre-Block des 19. Landshuter Kurzfilmfestival, setzt einen anderen Schwerpunkt und bleibt damit gefühlt näher an der heutigen Realität als viele ähnlich geartete Filme. Weiterlesen

Fünf Fragen an Veronica Solomon

Interview: Der Stop-Motion “Love Me, Fear Me”, gesehen auf dem 30. Filmfest Dresden, stammt aus der Hand der Filmemacherin Veronica Solomon. Im Interview erzählt sie uns mehr zur Entstehung des Films, zu der handwerklichen Machart und ihrer glücklichen Zusammenarbeit mit der Komponistin Dascha Dauenhauer. Weiterlesen

„Love me, fear me“ (2018)

Kurzfilm / Deutschland / Animation / 2018

Filmkritik: Mit dem Stop-Motion-Film „Love me, fear me“, welcher im ‚Nationalen Wettbewerb‘ des 30. Filmfest Dresden lief, schuf die Filmemacherin Veronica Solomon ein handwerklich geradezu klassisches Knetwerk, was aber mit seinen Formen, Farben und Musik begeistern kann. Weiterlesen

„Die Farbe des Horizonts“ (2018)

Filmkritik: Shailene Woodley gehört wohl zu den bekanntesten Jugendstars der heutigen Generation. Mit Filmen wie „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ (2014) und der „Die Bestimmung“-Trilogie (2014-2016), beides Jugendbuchverfilmungen, hat sie sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Genau wie Sam Claflin, der bei dem Überlebensfilm „Die Farbe des Horizonts“ (OT: „Adrift“, Hongkong/Island/USA, 2018) an ihrer Seite spielt. Dieses Gespann verlagert den Schwerpunkt des Films und baut viel von jugendlicher Romantik ein, welche die Fans der beiden gewiss erwarten.

Weiterlesen

“Wurst” (2015)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2015

Filmkritik: Auf den 28. Bamberger Kurzfilmtagen lief der Kurzfilm “Wurst” der Filmstudentin Josefine Häßler. Dieser schaffte es mit seiner einfachen aber sehr putzigen Geschichte alle Zuschauer sowohl im Wettbewerb als auch in der Kindervorstellung zum Schmunzeln zu bringen.

Weiterlesen