“Vom Ende einer Geschichte” (2017)

Poster zum Film "Vom Ende einer Geschichte"Filmkritik: Der viel gelobte Film “Lunchbox” von Ritesh Batra verhalf dem Regisseur zu internationalen Erfolgen. Dies führte vermutlich dazu, dass er einen britischen, oft ausgezeichneten Roman verfilmen durfte. Im Sommer 2017 startete in deutschen Kinos die Verfilmung “Vom Ende einer Geschichte” (OT: “The Sense of an Edging” / Großbritannien, 2017). Weiterlesen

“Call Me by Your Name” (2018)

Poster zum Film Filmkritik: Fast in jedem Jahr gibt es einen Film mit dem man auf der Oscar-Verleihung nicht gerechnet hätte. Diesmal war es der zarte Independent-Film “Call Me by Your Name” (OT: “Call Me by Your Name”, Italien/Frankreich/USA/Brasilien; 2017) des Italieners Luca Guadagnino. Der Film hat bereits 2017 seine Deutschland-Premiere auf der 68. Berlinale gefeiert. Mit gleich vier Nominierungen (“Bester Film”, ‘Bester Filmsong’, ‘Bester Hauptdarsteller’ und ‘Bestes adaptiertes Drehbuch’) ging der Film ins Rennen und bekam den Oscar für das ‘Beste adaptierte Drehbuch’. Weiterlesen

“Der streitlustige Gilbert” von Frances Hope (2011)

32 Seiten / ab 4 Jahren / NordSüd Verlag / 5,80 €

Cover des Kinderbuchs "Der streitlustige Gilbert"

© Nord-Süd Verlag

Buchkritik: Das bereits vor sieben Jahren erschienene Kinderbuch “Der streitlustige Gilbert” von der britischen Autorin Frances Hope und der Illustratorin Jil Latter überzeugt mit seiner süßen Geschichte und der ansprechenden, zeitlosen Ausgestaltung. Weiterlesen

”Der seidene Faden” (2017)

Poster zum Film "Der seidene Faden"Filmkritik: Mit zwei ‘Golden Globe’- und sechs ‘Oscar’-Nominierungen gehörte “Der seidene Faden” (OT: “Phantom Thread”, UK/USA, 2017) zu den meist erwarteten Filmen der letzten Zeit. Hinzu kam noch die Ankündigung des Schauspielers Daniel Day-Lewis, dass dies sein letzter Film werden solle. Dies steigerte die Erwartungen auf den neuen Film von Paul Thomas Anderson, der uns so großartige Filme wie “Magnolia” (1999) und “Inherent Vice” (2014) beschert hatte, umso mehr. Doch trotz Vorfreude, Detailversessenheit und Anleihen bei einem großen Meister enttäuscht der Spielfilm vor allem mit seiner sperrigen Geschichte.

Weiterlesen

“The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers” (2017)

Poster zum Film "The Shape of Water"Filmkritik: Der mexikanische Filmemacher Guillermo del Toro (*1964) hat bisher sehr vielseitige Projekte verwirklicht. Darunter waren Filme wie der Monster-Clash “Pacific Rim” (2013), die etwas andere Superheldensaga “Hellboy” (2004) und der von Kritikern und Zuschauern hochgelobte “Pans Labyrinth” (2006), der auch drei Oscars erhielt. Nur der Regie-Oscar war damals nicht dabei, doch den konnte er nun, neben drei weiteren goldenen Männern, für seinen neuesten Film “The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers” (OT: “The Shape of Water”, USA; 2017) gewinnen. Weiterlesen