Streaming-Tipp „ Brave Little Army“

Streaming-Tipp: Den kanadischen Kurzfilm „Brave Little Army“ von Michelle D’Alessandro Hatt  (damals gesehen auf dem 31. Filmfest Dresden) gibt es jetzt für schmales Geld online zu sehen. 

Über den Link könnt ihr die starke Coming-of-Age-Geschichte in Englisch für 1,96 € (3 Kanadische Dollar) sehen:

Brave Little Army (in englisch)

geschrieben von Doreen Matthei

Streaming-Tipp „The Painting“

Streaming-Tipp: Für nur kurze Zeit anlässlich der Präsentation von Jonathan Browns neuem Buch „Not Only Velázquez“ gibt es ab heute Abend für zwei Tage die Möglichkeit den Film „The Painting“ (OT: „El cuadro“) von Andrés Sanz Vicente zu sehen. Wer also mehr über das Gemälde ‘Las Meninas’ von Diego Velazquez (1656) und all seine Mysterien erfahren möchte, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen: 

geschrieben von Doreen Matthei

Jetzt Online! – Der Kurzfilm „Neko No Hi“

Streaming-Möglichkeit:Neko No Hi“ (ET: „Cat Days“) von Jon Frickey gibt es jetzt im Internet zusehen. Der Animationsfilm, der auf dem 30. Filmfest Dresden den Preis für Geschlechtergerechtigkeit erhielt, ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet und entzückt mit seiner Geschichte über einen kleinen Junge, der eine Katze sein will.

Ihr habt nun die Möglichkeit ihn online zu sehen (japanisch mit englischen Untertiteln):

Ein Kurzfilm-Tipp von Doreen Matthei

Jetzt Online! – Der Kurzfilm „Mrs Rafferty’s Red Red Roses“

Streaming-Möglichkeit: Die bitterböse, schwarze Komödie „Mrs Rafferty’s Red Red Roses“  konnten die Zuschauer im ‚Shock Block‘ des 18. Landshuter Kurzfilmfestivals sehen. Der Regisseur Greg Kovacs erzählt in einem charmanten Retrolook und mit viel Wortwitz seine sieben-minütige Geschichte.

Ihr habt nun die Möglichkeit ihn online zu sehen (in Englisch):

Ein Kurzfilm-Tipp von Doreen Matthei

Jetzt Online! – Der Kurzfilm „Tracing Addai“

Streaming-Möglichkeit: Auf dem 28. Filmfestival Cottbus hatten wir die Gelegenheit die animierte Dokumentation „Tracing Addai“ von Esther Niemeier, welche uns auch in einem Interview mehr von ihren Film und den wahren Hintergründen erzählt hat, gesehen.  

Ihr habt nun die Möglichkeit ihn (kostenfrei) online zu sehen (deutsch mit englischen Untertiteln):

Ein Kurzfilm-Tipp von Doreen Matthei