„Under the Skin“ (2019)

Söan

Filmkritik: Der schweizer Langfilm „Under the Skin“ (OT: „Sous la peau“, Schweiz, 2019), der seine Weltpremiere auf dem 62. DOK Leipzig feierte, ist das Portrait dreier junger Transgender-Menschen. Der Regisseur Robin Harsch hat diese über einen langen Zeitraum hinweg begleitet und schuf mit seiner 92-minütigen Film eine warmherzige Dokumentation, die dazu steht, auch aus der anfänglich etwas unbedarften Perspektive eines Cis-Mannes zu berichten.

Weiterlesen

„California on Fire“ (2018)

© Jeff Frost

Filmkritik: Der Künstler Jeff Frost hat sich in den letzten Jahren mit dem Klimawandel und vor allem Waldbränden als Folge dessen beschäftigt. Über fünf Jahre lang filmte er, da sich dieses bewegte Medium dafür besonders anbot, Waldbrände in Kalifornien. Daraus entstand ein Zwitterwesen zwischen Kunst und Dokumentation, das auf vielen Festivals zu sehen ist u.a. auch auf dem 62. DOK Leipzig: „California on Fire“ (OT: „California on Fire“, USA, 2018). 

Weiterlesen

Fünf Fragen an Hannah Schwaiger & Ricarda Funnemann

Interview: Im Gespräch mit den beiden Filmemacherinnnen Hannah Schwaiger und Ricarda Funnemann erfuhren wir mehr über ihren Dokumentar-Kurzfilm „Luca (m/w/d)“, der auf dem 62. DOK Leipzig seine Premiere feierte, wie sie mit Luca zusammen gekommen sind und warum ihnen das Thema ‘Gender Bender’ am Herzen liegt.

Weiterlesen

„Luca (m/w/d)“ (2019)

Kurzfilm / Deutschland / Dokumentation / 2019

Luca Hennig

Filmkritik: „Luca (m(w/d)“ ist das Kurzfilm-Debüt von Hannah Schwaiger und Ricarda Funnemann, welcher auf dem renommierten DOK Leipzig (zusammen im Block mit dem schweizer Dokumentarfilm „Under the Skin“) sein Premiere feierte. Sie portraitieren in ihrem Film Luca, der sich auf kein Geschlecht festlegt und geben ihm hier die Chance sich visuell und sprachlich auszudrücken, um so den Zuschauer das Thema ‚Gender Bender‘, also Personen, die bewusst die gesellschaftliche Vorstellung von Geschlechtern überschreiten, näher zu bringen.

Weiterlesen

„Joe Boots“ (2017)

Kurzfilm / Deutschland / Dokumentation / 2017

Filmkritik: Der deutsche Regisseur Florian Baron hat sich in seinem Dokumentarfilm „Stress“, der auf dem 61. DOK Leipzig 2018 lief, mit den posttraumatischen Belastungsstörungen von amerikanischen Kriegsveteranen beschäftigt. Um im Vorfeld von seinem Langfilm-Projekt zu überzeugen, kam als Auskopplung der Kurzfilm „Joe Boots“ heraus.

Weiterlesen

„Love goes through the Stomach“ (2017)

Kurzfilm / Deutschland / Found Footage / 2017

Filmkritik: Wie auch in ihren anderen Kurzfilmen und Clips trifft das Künstlerkollektiv Neozoon auch mit „Love goes through the Stomach“ ins Schwarze. Der 15-minütige Kurzfilm, der u.a. auf den 29. Bamberger Kurzfilmtagen lief, beschäftigt sich dabei nicht nur mit diversen Internetphänomen wie ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response), sondern vor allem mit den Essgewohnheiten der Menschen.

Weiterlesen

“Carlotta’s Face” (2018)

Kurzfilm / Deutschland / Animationsfilm / 2018

Filmkritik: Der Anime-Dok „Carlotta’s Face“ von Valentin Riedl und Frédéric Schuld, gesehen u.a. auf dem 61. DOK Leipzig, den 29. Bamberger Kurzfilmtagen und auf dem 31. Filmfest Dresden, ist ein starker Animationsfilm, der die Geschichte der gesichtsblinden Carlotta erzählt.

Weiterlesen