„Dogman“ (2018)

Dogman - Das Filmplakat

Filmkritik: Bei „Dogman“ handelt es sich um ein Drama, dessen Handlung im Italien von heute spielt. Besonders fällt der Kontrast zwischen dem tristen Alltag und dem erhofften Wohlstand auf. Der Hauptdarsteller Marcello Fonte hat für seine Rolle in „Dogman“ den Preis als bester Darsteller beim Cannes Film Festival 2018 gewonnen. Außerdem ist der Film für den Oscar in der Kategorie „Bester Fremdsprachiger Film“ für das Jahr 2019 nominiert. Regie führte Matteo Garrone.

Weiterlesen

Gesellschaftsspiel “Schäferstündchen” (2015)

2-6 Spieler / ab 10 Jahren / King Racoon Games / 14,99 €

Spielkritik: Standardmäßig stammen die meisten Spiele aus bekannten Verlagen, auch die meisten Namen von Spieleautoren liest man immer mal wieder. Doch das Spiel “Schäferstündchen”, welches im Eigenverlag erschienen ist, stammt aus der Hand des Comiczeichners Felix Mertikat und frischt damit den Spielemarkt etwas auf. Weiterlesen

“The Walking Dead” (Staffel 4, 2013-14)

Serienkritik: Mit einem fast glücklichen Ende schließt die dritte Staffel der amerikanischen Zombie-Dystopie “The Walking Dead” ab. Die Serie hatte bis dato zwar die Zuschauer mit einigen Schicksalsschlägen konfrontiert, Figuren sind ausgeschieden und unterschiedliche Bedrohungen haben sich gezeigt. Doch was nun in der vierten Staffel auf die Charaktere wartet, damit hätten hartgesottene Fans vermutlich nicht gerechnet, und das zeigt gleichzeitig in welche Richtung sich die Serie entwickelt. Weiterlesen

Sechs Fragen an Shiva Sadegh Asadi

Interview: Im Gespräch mit der iranischen Filmemacherin Shiva Sadegh Asadi erzählt sie uns, wie die Idee für den Kurzfilm “Yal va Koopal” (ET: “Maned & Macho”) entstand, warum sie sich für diese Tiere entschied und wie sie die Animationen realisiert hat.

The original english language interview is also available.

Weiterlesen

Ausstellung “Wim Wenders. Sofort Bilder” (C/O Berlin)

7.7.-22.9.2018 / C/O Berlin / Eintritt 10 €

Wim Wenders. Sofort Bilder

Ausstellungsbericht: Der deutsche Filmemacher Wim Wenders (*1945) gewann mit Filmen wie “Der Himmel über Berlin” (1987) über die Jahre ein treues Publikum und startete in diesem Jahr gleich mit zwei Filmen in den deutschen Kinos (“Papst Franziskus”, “Grenzenlos”). Für Freunde seiner Arbeit, die vor allem auch die Zusammenarbeit mit Peter Handke (*1942) wie in “Die Schönen Tage von Aranjuez” (2016) schätzen, gibt es zur Zeit noch mehr Wim Wenders. Im Fotografiemuseum C/O Berlin kann man noch bis fast Ende September die BIlderschau “Wim Wenders. Sofort Bilder” sehen. Weiterlesen

Fünf Fragen an Sebastian Mayr

Sebastian Mayr (mitte) beim 19. Landshuter Kurzfilmfestival

Sebastian Mayr (Mitte) beim 19. Landshuter Kurzfilmfestival

Interview: Viel Beifall bekam der österreichische Kurzfilm “All the tired horses” auf vielen Festivals, darunter auch dem 19. Landshuter Kurzfilmfestival und dem 30. Filmfest Dresden. Im Interview erzählt uns der Filmemacher Sebastian Mayr, wie er seine Geschichte fand, samt passenden Titel und, wie wichtig die richtige Wahl der Schauspieler ist. Weiterlesen

„The Crown“ (Staffel 1, 2016)

crown-staffel-1

© Sony Pictures Home Entertainment (SPHE)

Serienkritik: Der Drehbuchautor Peter Morgan hatte bereits an einem Film („Die Queen“, 2006) und danach an einem Theaterstück zum Thema („The Audience“, 2013) federführend mitgewirkt, nun gibt es bei Netflix und auf DVD / Blu-ray eine Serie zum Leben von Queen Elisabeth II. Diese ist vielfach preisgekrönt und eine der teuersten Netflixproduktionen, was man der Serie jederzeit deutlich anmerkt. Einordnen kann man sie als Historiendrama. Die erste Staffel erschien weltweit am 4. November 2016. Weiterlesen