„Ben Hur“ (1959)

1960 / 22. Oscarverleihung / 12 Nominierungen / 11 Auszeichnungen

Filmkritik: Wenn man sich mit den Klassikern der Filmgeschichte beschäftigt, kommt man an dem gewaltigen, 212 Minuten langen Epos „Ben Hur“ (OT: „Ben Hur“, USA, 1959) nicht vorbei. Auch wenn man sich die Geschichte der Oscars anschaut, fällt der Monumentalfilm aus der Reihe. Auf der 32. Oscarverleihung, welche am 4. April 1960 in Los Angeles stattfand, konnte er von seinen zwölf Nominierungen satte elf Oscars gewinnen. Damit übertraf er nicht nur den Rekord des Vorjahres, als MGM mit „Gigi“ (1958) bereits neun Oscars erhielt, sondern gehört neben „Titanic“ (1997) und „Herr der Ringe: Rückkehr des Königs“ (2003) immer noch zu den Spitzenreitern. Doch im Gegensatz zu den späteren Gewinnern, gab es in diesem Jahr nur 19 Kategorien und so bleibt er mit seiner Gewinnquote unübertroffen. Natürlich gewann er auch den wichtigen Oscar für den ‚Besten Film‘ und setzte sich gegen Filme wie „Anatomie eines Mordes“ (1959) von Otto Preminger und „Geschichte einer Nonne“ (1959) von Fred Zinnemann durch.

Weiterlesen

Jetzt Online! – Der Kurzfilm „The Stylist“

Streaming-Möglichkeit: Nachdem man bereits die Möglichkeit hatte Jill Gevargizians Erstling „Call Girl“ online zu sehen und sie ihr Händchen auch als Produzentin von „BFF Girls“ von Brian Lonano bewies, ist nun auch ihr zweiter Kurzfilm „The Stylist“ online verfügbar. Der ungewöhnliche Horror Short lädt zum Schauen und Spekulieren ein. Überzeugt euch selbst:

Ihr habt nun die Möglichkeit ihn (kostenfrei) online zu sehen (englisch):

Ein Kurzfilm-Tipp von Doreen Matthei

Jetzt Online! – Der Kurzfilm „Negative Space“

Streaming-Möglichkeit: Endlich kann man den wunderbaren „Negative Space“ des Filmemacher-Gespanns Max Porter und Ru Kuwahata (mit ihr gibt es auch ein Interview auf der Testkammer) sehen. Der fünfminütige Kurzfilm überzeugt mit seiner Geschichte und seiner fantastischen Umsetzung in einem Stop-Motion-Film.

Ihr habt nun die Möglichkeit ihn (kostenfrei) online zu sehen (englisch ohne UT):

Ein Kurzfilm-Tipp von Doreen Matthei

„Babs“ (2018)

Kurzfilm / USA / Fiktion / 2018

Filmkritik: Das Regie-Duo Logan George und Celine Held beschäftigt sich als ELO Films oft mit dem Zwischenmenschlichen und verankert es fest in der Realität, findet dabei aber immer seine eigene Bildsprache. Von einer ganz speziellen Beziehung erzählt ihr vierter Kurzfilm „Babs“ und offenbart auch hier wieder das zutiefst Menschliche. Weiterlesen