„Nicht die 80er“ (2022)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2022

Filmkritik: Die deutsche Regisseurin Marleen Valien hat bereits in ihren vorherigen Filmen, wie in „Hot Dog“ (Regie: Alma Buddecke und Marleen Valin) kein Blatt vor den Mund genommen. In ihrem neuesten Film „Nicht die 80er“ erzählt sie eine Liebesgeschichte, zeigt,  wie diese auf einmal auf einen unerwarteten Widerstand stößt, und konnte damit auf dem 34. Filmfest Dresden den Publikumspreis im Nationalen Wettbewerb gewinnen. 

Weiterlesen

Sechs Fragen an Eric Colonna

Interview: Im Gespräch mit dem amerikanischen Regisseur Eric Colonna konnten wir mehr über seinen Kurzfilm „Ratking“ erfahren, der auf dem 28. Slamdance Film Festival den ‚Narrative Shorts Grand Jury Prize‘ gewann, wie die Figuren sich durch die Schauspieler:innen entwickelten und wie er seine Hassliebe zu Los Angeles ebenfalls in den Film einbaute.

The original english language interview is also available.

Weiterlesen

Sieben Fragen an Sophie Averkamp

Interview: Im Gespräch mit der Filmemacherin Sophie Averkamp konnten wir mehr über ihren Kurzfilm „Wie wir leben wollen“, der u.a. auf den Bamberger Kurzfilmtagen 2022 lief, erfahren, wie ihre Drehbuchautorin Lene Pottgießer die Geschichte entwickelte und was ihr bei der Umsetzung am Herzen lag.

Weiterlesen

„Steh auf du Sau!“ (2022)

Kurzfilm / Österreich / Fiktion / 2022

Filmkritik: Der österreichische Kurzfilm „Steh auf du Sau!“ von Florian Moses Bayer, der im Programm ‚Mittellanger Film‘ auf dem 43. Filmfestival Max Ophüls Preis seine Premiere feierte, ist eine starke Coming-of-Age-Geschichte eines jungen Mannes, dessen Leben geprägt ist von familiärem Druck und ländlichem Aufwachsen.

Weiterlesen

„Klugscheißer Supreme“ von Thorsten Steffens (2021)

272 Seiten / Piper Humorvoll / 15 €

Buchkritik: Der deutsche Autor Thorsten Steffens erzählt in seinen ersten beiden Romanen „Klugscheißer Royale“ und „Klugscheißer Deluxe“ die Geschichte eines Klugscheißers, der versucht seinen Platz im Leben zu finden. Mit „Klugscheißer Supreme“ schließt der Autor die Trilogie ab und bringt seinen Helden endlich ans Ziel.

Weiterlesen

„Taste“ (2021)

Filmkritik: Der vietnamesische Regisseur Lê Bảo debütierte mit seinem 97-minütigen Spielfilm „Taste“ (OT: „Vị“, Vietnam, Singapur, Frankreich, Thailand, Deutschland, Taiwan, 2021) auf der 71. Berlinale 2021 und lieferte damit ein starkes expressives Werk mit düsteren Bildern, wenigen Worte und rohen animalischen Instinkten ab.

Weiterlesen

„Glee“ (Staffel 5, 2019)

Serienkritik: Nachdem die Serie schon mit der vierten Staffel über ihr ursprünglich vorgesehenes Serienende hinaus verlängert wurde, versucht sie in der fünften Staffel, erschienen 2014, nicht nur den überraschenden Tod des Darstellers Cory Monteith zu verarbeiten, sondern auch die Serie wieder auf einen einheitlichen Kurs zu bringen, doch das mag nicht mehr so richtig gelingen. 

Weiterlesen

Fünf Fragen an Lucie Friederike Müller

Interview: Im Gespräch mit der deutschen Filmemacherin und Künstlerin Lucie Friederike Müller konnten wir mehr über ihren Kurzfilm „Vicious“, der u.a. in der Eröffnung des 33. Filmfest Dresden gezeigt wurde, erfahren, wie es zur Zusammenarbeit mit dem Künstler Bobby Would kam und warum sie den Film „Liebe 1962“ (OT: „L’eclisse“, 1962) von Michelangelo Antonioni auswählte.

Weiterlesen