Fünf Fragen an Simon Ryninks

© Hanna-Katrina Jedrosz

Interview: Im Gespräch mit dem britischen Regisseur Simon Ryninks konnten wir mehr über seinen Kurzfilm „The Plunge“, zu sehen auf dem ‚Open Air‘ des 32. Filmfest Dresdens, erfahren, warum er sich dafür entschied das Drehbuch von Omar Khan, der auch die Hauptrolle spielt, zu verfilmen, wie er das restliche Ensemble zusammenstellte und ob Improvisation auch eine Rolle spielte.  

The original english language interview is also available.

Weiterlesen

„Die Traumnovelle“ von Arthur Schnitzler (1926)

ab 6 Jahren / S.-Fischer-Verlag / 96 Seiten

Buchkritik: Der österreichische Schriftsteller, Arzt und Dramatiker Arthur Schnitzler erzählt in seinen Werken oft von menschlichen Verfehlungen und beleuchtet psychologisch das Innenleben seiner ProtagonistInnen. Er gilt als der Vertreter der Wiener Moderne, da in seinen Werken auch stets die Hauptstadt und dessen typische Bewohner eine Rolle spielen. Auch in seiner Erzählung „Die Traumnovelle“, geschrieben 1926, spielen all diese Punkte eine wichtige Rolle und so entstand eine abgründige Geschichte über das Verlangen, welche von Stanley Kubrick in „Eyes Wide Shut“ (1999) verfilmt wurde.

Weiterlesen

„Raus aus der Mental Load Falle: Wie gerechte Arbeitsteilung in der Familie gelingt“ von Patricia Cammarata (2020)

224 Seiten / Beltz Verlag / 17,95 €

Buchkritik: Die Psychologin, Bloggerin und Podcasterin Patricia Cammarata macht mit ihrem Sachbuch „Raus aus der Mental Load Falle: Wie gerechte Arbeitsteilung in der Familie gelingt“ von einem ganz persönlichen Ansatzpunkt heraus ein Problem in der Gesellschaft deutlich, das die meisten Menschen nicht unter den Begriff Mental Load kennen, das ihnen aber bestimmt vertraut vorkommt.

Weiterlesen

„Labyrinth“ (2020)

Kurzfilm / Deutschland / Animation / 2020

Filmkritik: Der Animationskünstler Robert Löbel, der uns Kurzfilme wie „Wind“ (2013), „Link“ (2017) und zusammen mit Max Mörtl „Island“ (2017) beschert hat, hat jetzt sein erstes Musikvideo für die Musikerin Johanna Zeul umgesetzt: „Labyrinth“.

Weiterlesen

„True“ (2004)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2004

Filmkritik: Nachdem Tom Tykwer bereits mit Filmen wie „Lola rennt“ (1998) Erfolge gefeiert hat, kehrte er für den Compilation-Film „Paris, je t’aime“ (2006) noch einmal zum Medium Kurzfilm zurück. Er schuf mit seinem Beitrag – „True“ – einen zehnminütigen Kurzfilm, der zeigt, dass man auch in kürzester Zeit eine große Liebesgeschichte erzählen kann.

Weiterlesen

„Pioniere des wilden Westens“ (1931)

1931 / 4. Oscarverleihung / 7 Nominierungen / 3 Auszeichnungen

Filmkritik: Der amerikanische Spielfilm „Pioniere des wilden Westens“ (OT: „Cimarron“, USA, 1931) ist der erste Western, der den Oscar für den ‚Besten Film‘ gewann. Der Film aus dem Genre, was so alt wie der Film selbst ist, konnte sich auf der 4. Oscarverleihung am 10. November 1931 gegen vier Konkurrenten durchsetzen und gewann von seinen sieben Nominierungen insgesamt noch zwei weitere Trophäen. Damit war er der große Gewinner des Abends, denn insgesamt wurden nur neun Preise in einem Bankett-Rahmen, nicht wie heute mit einem Riesenspektakel, vergeben.

Weiterlesen

„Grace and Frankie“ (Staffel 4, 2018)

Serienkritik: Die amerikanische Serie „Grace and Frankie“, die seit 2015 auf Netflix ausgestrahlt wird und damit zu einer der älteren Produktionen des Streaming-Dienstes zählt, bleibt ihrer Linie treu, gibt ihren beiden Hauptheldinnen neue Herausforderungen und beschäftigt sich mit dem Themen Altersheim und Pflegebedürfnissen.

Weiterlesen