„Lost Cities – Das Duell“ (1999)

ab 10 Jahre / 2 Spieler / 30 Minuten / Kosmos Verlag / 11,99 €

Spielekritik: Mit „Lost Cities – Das Duell“ fing alles an. 1999 von Reiner Knizia entwickelt, ist es schnell zu einem Spieleklassiker avanciert und besticht mit einem einfachen Spielprinzip. Doch nicht jeder kann sich bedingungslos an dem Spiel erfreuen.

Weiterlesen

„The Game“ (2015)

ab 8 Jahre / 1-5 Spieler / 20 Minuten / Nürnberger-Spielkarten-Verlag / 6,99 €

The Game

The Game

Spielekritik: Zum ‚Spiel des Jahres‘ werden meist Brettspiele o.ä. von komplexerer Art gekürt. Eine Ausnahme bildete das Kartenspiel „Hanabi“, welches 2013 den Titel gewann. Zwei Jahre später schaffte es „The Game“, das nur aus 102 Karten besteht, unter die drei Finalisten. Leider unterlag es dem Spiel „Colt Express“, obwohl es mit seinem kooperativen Spielprinzip und einer guten Sogwirkung auch der Gewinner hätte sein können.  Weiterlesen

„Exploding Kittens“ (2015)

ab 30 Jahren (laut Hersteller) / 2-5 Spieler / 15 Minuten Spieldauer / The Oatmeal (deutsche Version: Asmodee Verlag) / 32 €

Spielekritik: Das im Eigenverlag herausgebrachte Kartenspiel „Exploding Kittens“ aus der Hand des Spieledesigners Elan Lee, dem Produzenten Shane Small und dem Comiczeichner Matthew Inman alias The Oatmeal wurde über eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen und schaffte es nach nur acht Minuten die gewünschte Summe zu erreichen – zur damaligen Zeit ein Rekord. Weiterlesen

„Codenames Duett“ (2017)

ab 11 Jahre / ab 2-8 Spieler / 15 Minuten Spieldauer / Asmodee Verlag / 17,95 €

Cover des Spiels „Codenames Duett“

Spielekritik: Im Jahr 2016 wurde das Gesellschaftsspiel „Codenames“ Spiel des Jahres und konnte schnell viele Kritiker und Spieler von sich überzeugen. So folgten mit „Codenames Pictures“ (2016) und „Codenames Undercover“ (2017) rasch weitere Spielvarianten. Mit „Codenames: Duett“ erschien 2017 eine gelungene Zweispieler-Variante, welche auch wunderbar als Teamspiel funktioniert. Weiterlesen

Gesellschaftsspiel „The Mind“ (2018)

ab 8 Jahren / 2 bis 4 Spieler / Nürnberger Spielkarten Verlag / 8,93 €

© NSV

Spielekritik: In der Spielewelt gibt es viele Variationen von oft ähnlichen Spielprinzipien. Das ist auch völlig in Ordnung, so bekommt man, auch wenn man eine Art bevorzugt, meist genug Abwechslung. Doch erfrischend ist es auch mal ein ganzes anderes Spielprinzip, vor allem unter den gängigen Kartenspielen kennenzulernen. Wolfgang Warsch entwarf mit “The Mind” ein neuartiges, kooperatives Spiel und hat es so auch auf die Nominierungsliste für das Spiel des Jahres 2018 geschafft. Weiterlesen

Gesellschaftsspiel “Set” (1991)

1-8 Spieler / ab 8 Jahre / 20 Minuten Spieldauer / Amigo Verlag / 11 €

Cover des Gesellschaftsspiels "Set"

© Amigo Verlag

Spielekritik: Das Kartenspiel “Set” der Spieledesignerin Marsha Jean Falco ist ein Kombinationsspiel, welches auch noch 27 Jahre nach der Erstveröffentlichung die Spieler in seinen Bann zieht und schon das eine oder andere neuere Spiel mit seinem Spielprinzip inspiriert hat.

Weiterlesen