32. Filmfestival Cottbus 2022

8. bis 13. November 2022 / Stadthalle, Staatstheater, Weltspiegel, Kammerbühne, SerienLounge@KB, Glad-House, Obenkino, Planetarium

Festivalbericht: Die 32. Ausgabe des Filmfestival Cottbus – Festival of East European Cinema – stand noch mehr im Zeichen des Austausch und lockte viele Zuschauer:innen in sechs Spielstätten, präsentierte ein sattes Programm aus 213 Lang- und Kurzfilmen aus über 50 Ländern und vergab 16 Preise im Gesamtwert von fast 70.000 €. 

Weiterlesen

Sechs Fragen an Elisabeth Kratzer

© Frankenpost_Frank Wunderatsch

Interview: Im Gespräch mit der Regisseurin Elisabeth Kratzer („Hundert Jahre Leben“ (2017)) konnten wir mehr über ihre Kurz-Doku „Angelique“, die auf den 56. Hofer Filmtagen 2022 seine Premiere feierte und dort den Jury-Kurzfilmpreis der Stadt Hof gewann, wie sie Angelique kennengelernt hat und was ihr bei der Umsetzung wichtig war.

Weiterlesen

„One Road to Quartzsite“ (2022)

Filmkritik: Der amerikanische Dokumentarfilm „One Road to Quartzsite“, der seine Deutsche Premiere auf dem 65. DOK Leipzig 2022 feierte, entführt das Publikum an einen Wüsten-Ort in Arizona. Der Regisseur Ryan Maxey, der selbst dort eine Zeitlang lebte, bietet einen sehr persönlichen Einblick in den Ort und seine Bewohner:innen.

Weiterlesen

56. Internationalen Hofer Filmtage 2022

25.-30. Oktober 2022 / Centralkino, Regina, Scala Hof on Demand (bis  6. November 2022)

Festivalbericht: Auch in diesem Jahr fanden im Oktober in der bayerischen Stadt die Internationalen Hofer Filmtage in ihrer 56. Ausgabe statt. Vom 25. bis zum 30. Oktober feierte das Festival den deutschen Film sowie den Internationalen Independent-Film. Unter der Festivalleitung von Thorsten Schaumann entstand ein Programm mit 77 Langfilmen und 49 Kurzfilmen und begeisterte das Publikum eine Woche live an drei Spielstätten und zwei Wochen online.

Weiterlesen

„Slow Light“ (2022)

Kurzfilm / Polen, Portugal / Animation / 2022

Filmkritik: Der polnische Animationsfilm „Slow Light“ von Katarzyna Kijek und Przemysław Adamski, der auf dem 65. DOK Leipzig 2022 im Programm ‚Wettbewerb um den Publikumspreis Kurzfilm‘ seine internationale Premiere feierte, ist ein philosophisches Werk über Erinnern und Bereuen.

Weiterlesen