“Wild Ones Live” (2013)

Podcast / USA / 2013

Cover von Jon Mooallems Buch © Jon Mooallem

Podcast-Kritik: Eigentlich geht es in der typischen Folge von Roman Mars englischsprachigen Podcast “99% Invisible” um Menschen, ihre Ideen und deren Umsetzung (falls es so weit kommt). Eine Folge beschäftigt sich zum Beispiel damit, wie man dann immer noch gefährliche radioaktive Abfälle in 10.000 Jahren vor neugierigen Menschen schützen kann. Genetisch modifizierte Katzen welche mit Farbveränderungen auf Radioaktivität reagieren und dazu passendes Brauchtum über gefährliche „Strahlenkatzen” sind nur ein Vorschlag, welcher im Auftrag der US-Regierung erarbeitet wurde. (Immerhin hat sich Brauchtum im Laufe der Jahrtausende als erstaunlich überlebensfähiger Teil menschlicher Kultur bewiesen, so die Theorie.)

Roman Mars war aber so begeistert von Jon Mooallems Lesung seines Buchs “Wild Ones: A Sometimes Dismaying, Weirdly Reassuring Story About Looking at People Looking at Animals in America” (2013) mit musikalischer Begleitung, dass er ihm und der ihn begleitenden Band “Black Prairie” trotz vermeintlicher Themenverfehlung – es geht um Tiere – unbedingt eine Bühne bieten wollte. Ergebnis davon ist eine halbstündige Live-Aufzeichnung der Lesung, welche als “99% Invisible”-Podcastfolge heruntergeladen werden kann.

Weiterlesen

Video-Essay “The Marvel Symphonic Universe” (2016)

Passanten beim Vorsingen (© Every Frame a Painting)

Videotipp: Tony Zhou ist freiberuflicher Cutter, aber in seiner Freizeit arbeitet er langsam und beständig an Video-Essays über Filme, Filmemacherinnen und Filmemacher, welche er auf seinem YouTube-Kanal „Every Frame a Painting“ veröffentlicht. In seinem aktuellen Video-Essay “The Marvel Symphonic Universe” stellt er die These auf, dass die Musik in Marvel-Filmen im Gegensatz zur Musik in anderen Blockbustern nicht besonders gut im Gedächtnis bleibt. (Das Video ist englischsprachig. Untertitel sind in vielen Sprachen verfügbar, leider nur keine deutschsprachigen.) Weiterlesen