„Five Steps to the Right“ (2017)

Kurzfilm / Estland / Animation / 2017

Filmkritik: Bereits im letzten Jahr hat uns die Filmemacherin Äggie Pak-Yee Lee mit ihrem Kurzfilm „Muteum“ auf dem 30. Filmfest Dresden erfreut. Auch auf dem 31. Filmfest Dresden war sie mit ihrem zweiten Film „Five Steps to the Right“ mit von der Partie und berichtet in skizzenhaften Bildern und mit viel Humor von Selbstoptimierung.

Weiterlesen

„My little Goat“ (2018)

Kurzfilm / Japan / Fiktion / 2018

Filmkritik: Im Internationalen Wettbewerb des 31. Filmfest Dresden feierte der Stop-Motion-Kurzfilm „My little Goat“ (OT: „マイリトルゴート“) von Tomoki Misato seine Deutschlandpremiere. Sein Kurzfilm offenbart nicht nur die Liebe zum Medium, sondern interpretiert auch die Grimmschen Märchen im dunkelsten Sinne.

Weiterlesen

„Egg“ (2018)

Kurzfilm / Frankreich/Dänemark / Animation / 2018

Filmkritik: Der schwarz-weiße Zeichentrickfilm „Egg“ gewann auf dem 31. Filmfest Dresden den Golden Reiter für den ‘Besten Animationsfilm’ und auf dem 61. DOK Leipzig die ‚Goldene Taube im Internationalen Wettbewerb kurzer Animationsfilm‘. Die Regisseurin Martina Scarpelli findet für ihre Geschichte die richtige eindringliche Bildsprache zwischen Humor und Hässlichkeit und steuert damit einen anderen Beitrag zum Thema Ernährung und Magersucht bei. Weiterlesen

„Lego Movie 2“ (2019)

© Warner Bros. Entertainment Inc.

Filmkritik: Vor fünf Jahren überraschte uns „The Lego Movie“ im Gegensatz zu anderen Spielzeug-Verfilmungen mit seiner gelungenen filmischen Adaption. Virtuell wurden dafür über drei Millionen Steine verbaut und es wurde penibel darauf geachtet, dass es auch in der Realität nachbaubar wäre. Doch nicht nur das: Es wurde im Film munter mit Zitaten gespielt und leichtfüßig Gesellschaftskritik geübt, so dass sogar der Song „Everything is awesome“ 2015 einen Oscar erhielt. Jetzt folgte mit „Lego Movie 2“ (OT: „The Lego Movie 2: The Second Part“, USA, 2019) der Nachfolger, der sich vor allem mit dem Konflikt zwischen Lego und Duplo beschäftigt. Weiterlesen

„KIDS“ (2019)

Kurzfilm / Schweiz / Animation / 2019

Filmkritik: Auf dem 30. Filmfest Dresden präsentierte Michael Frei seinen neuesten Kurzfilm „Kids“, sein drittes Werk nach „Not about Us“ (2011)  und „Plug & Play“ (2013). Diesmal hat er nicht nur den Kurzfilm realisiert, sondern auch gleichzeitig eine Kunstinstallation im Museum for Digital Art (MuDA) in Zürich und das passende Videospiel „KIDS“. Weiterlesen

„Aladdin“ (2019)

Filmkritik: Es hat alles angefangen, als Disney 2016 mit „Das Dschungelbuch“ entdeckt hat, dass Realverfilmungen von Kinder-Zeichentrick-Filmen beim Publikum beliebt sind und gewinnbringend angenommen werden. Die neueste Technik macht es möglich die alten Geschichten im schönsten Gewand auferstehen zu lassen. Danach folgten „Die Schöne und das Biest“ (2010), „Dumbo“ (2019) aus der Hand Tim Burtons und „Der König der Löwen“ (2019). Bevor es „Mulan“ als reale Figur in die Kinos schaffen wird, nahm uns der Regisseur Guy Ritchie auf sein buntes Morgenland-Spektakel „Aladdin“ (OT: „Aladdin“, USA, 2019) mit. Weiterlesen