„Something to Remember“ (2019)

Kurzfilm / Schweden / Animation / 2019

Filmkritik: Die schwedische Filmemacherin und Künstlerin Niki Lindroth von Bahr realisiert seit neun Jahren Stop-Motion-Filme und etablierte einen wiedererkennbaren Stil. Seit „Tord and Tord“, mit dem 2010 alles begonnen hat, werden die Geschichten immer düsterer, aber auch komplexer: Da reiht sich der neueste Film „Something to Remember“ (OT: „Något att minnas“) ein. 

Weiterlesen

„eadem cutis: dieselbe haut“ (2019)

Kurzfilm / Deutschland / Experimentalfilm / 2019

Filmkritik: In ihrem Animationsfilm „eadem cutis: dieselbe haut”, welcher als einer der Kurzfilme des Sofa-Screenings des 32. Filmfest Dresden gezeigt wurde, beschäftigt sich die Filmemacherin und Künstlerin Nina Hopf mit dem Thema der körperlichen Identität aus einem persönlichen Blickwinkel. 

Weiterlesen

„Sister“ (2018)

Kurzfilm / China, USA / Animation / 2018

Filmkritik: Der Stop-Motion-Film „Sister“ (OT: „妹 妹“) von Siqi Song erzählt auf berührende und fantasievolle Weise von der Einkindpolitik in China. Damit schaffte es der achtminütige Kurzfilm zu den 92. Oscars, als einer der Nominierten für den ‚Besten Animierten Kurzfilm‘, verlor dann aber schlussendlich gegen „Hair Love“. 

Weiterlesen

„Iktamuli“ (2019)

Kurzfilm / Deutschland / Dokumentation / 2019

Filmkritik: In ihrem dokumentarischen Animationsfilm „Iktamuli“, der auf dem Filmfest Dresden 2019 seine Weltpremiere feierte und u.a. auch in Bamberg zusehen war, erzählt die Regisseurin und Drehbuchautorin Anne-Christin Plate von den Gefühlen einer Mutter in Bezug auf ihren behinderten Sohn und das auf wunderbare unprätentiöse, sehr persönliche Weise. 

Weiterlesen

„Liz & Evie“ (2019)

Kurzfilm / Deutschland / Animation / 2019

Filmkritik: Neben dem Gewinner des Kinderpreises – „Kleiner großer Bär“ von Sarah Schulz – stach der Stop-Motion-Film „Liz & Evie“ auf den 30. Bamberger Kurzfilmtagen unter den Beiträgen des Programms ‚Wettbewerb Spielfilm‘ hervor und konnte mit seiner Geschichte die ZuschauerInnen für sich begeistern.

Weiterlesen

„Inside Me“ (2019)

Kurzfilm / Deutschland / Dokumentation / 2019

Filmkritik: In ihrem Abschlussfilm „Inside me“, u.a. gesehen in Bamberg und in Leipzig, beschäftigt sich die Filmemacherin Maria Trigo Teixeira mit dem Thema der Abtreibung und schuf damit einen gelungenen Anime-Dok, der dieses oft sachlich diskutierte Thema emotionale Tiefe verleiht.

Weiterlesen