“What the Waters left Behind” (2017)

Filmkritik: Im Horrorgenre kommt es oft zu Wiederholungen und Variationen verschiedener Subgenre und Geschichten. So verwundert es nicht, dass der argentinische “What the Water left behind” (OT: “Los Olvidados”, Argentinien & Neuseeland, 2017) bekannte Themen zitiert, aufgreift und hier eine weitere Variation der Hinterwäldler-Geschichte präsentiert. Doch krankt es bei der Geschichte, welche definitiv ein interessantes Setting besitzt, an einer souveränen Ausarbeitung der Geschichte selbst. Weiterlesen

„What Metal Girls Are Into“ (2017)

Kurzfilm / USA / Fiktion / 2017

Filmkritik: Seltsamerweise trifft man das Musikgenre Metal fast nur in Horrorfilmen oder Horrorkomödien an. Dazu gehören der wunderbare finnische Kurzfilm “Saatanan Kanit” (2018) von Teemu Niukkanen, “Death Metal” (2016) von Chris McInroy oder “Larry Gone Demon” (2015) von Matthew John Lawrence. Die Filmemacherin und Schauspielerin Laurel Vail erweitert das Spektrum der Metal-Kurzfilme mit ihrem Debüt “What Metal Girls Are Into”, zu sehen unter anderem auf dem 19. Landshuter Kurzfilmfestival, um eine weitere Geschichte und eine weibliche Sicht. Weiterlesen

“The Armoire” (2017)

Kurzfilm / USA / Fiktion / 2017

Filmkritik: In nur 15 Minuten schaffen es die beiden Brüder Evan und Brodie Cooper eine enorme Anspannung mit ihrem Kurzfilm “The Armoire” zu erzeugen. Mit eigenen Mitteln stellten sie das Projekt auf die Beine und zeigen, wie man Grusel auch mit wenigen Jump Scares erzeugen kann. Weiterlesen

“The First Purge” (2018)

Filmkritik: Vor fünf Jahren entstand mit „The Purge“ der Auftakt zu einer Horrorfilm-Reihe, welche von Beginn nicht auch das Politische gescheut hat. Mit dem vierten Teil – „The First Purge“ (OT: „The First Purge“, USA, 2018) gehen der Drehbuchschreiber James DeMonaco (Regisseur der ersten drei Filme) und Regisseur Gerard McMurray noch einen Schritt weiter und machen aus dem Film mehr ein politisches Drama als einen Horrorfilm, als was die Reihe begann. Weiterlesen

“Mouse” (2017)

Kurzfilm / USA / Fiktion / 2017

Filmkritik: Der Kurzfilm “Mouse” ist die dritte Zusammenarbeit des Regie-Duos Logan George und Celine Held. Mit ihrem 11-minütigen Werk nehmen sie die Zuschauer (u.a. auf dem 19. Landshuter Kurzfilmfestival) mit auf einen wilden Ritt, welcher zum Schmunzeln und Ekeln gleichermaßen anregt und dabei so viel Wahres erzählt.

 

Weiterlesen