Acht Fragen an Calvin Lee Reeder

Interview: Im Gespräch mit dem Regisseur Calvin Lee Reeder erzählt er uns mehr zu seinen beiden Kurzfilmen „The Procedure“ (18. Landshuter Kurzfilmfestival) und „The Procedure 2“ (20. Landshuter Kurzfilmfestival), wie die Idee entstand und ob er eine Trilogie aus diesem Stoff machen möchte.

The original english language interview is also available. Weiterlesen

20. Landshuter Kurzfilmfestival 2019

20.-25. März 2019 / Kinopolis Kino, Salzstadel, Kinoptikum

Poster des 20. Landshuter Kurzfilmfestivals 2019

Festivalbericht: Das runde Jubiläum des im Jahr 2000 ins Leben gerufenen Landshuter Kurzfilmfestivals, damals mit 22 Filmen und einem 16mm-Projektor, feierten die Festivalleiter Birgit Horn und Michael Orth indem sie die etablierten Reihen fortführten, noch mehr Gäste begrüßen konnten und gleichzeitig ihr Spektrum wieder erweiterten. So bot das 20. Landshuter Kurzfilmfestival, im Herzen der niederbayrischen Stadt, ein Filmvergnügen mit 66 Veranstaltungen, 250 Filmen, Zusatzveranstaltungen und vielen Gästen. Weiterlesen

25. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg 2019

13.-24. März 2019 / Ostentor-Kino, Galerie Leerer Beutel, W1 – Kulturzentrum, Andreasstadel

Festivalbericht: Die Internationale Kurzfilmwoche Regensburg feierte in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Dafür wurde unter der Leitung von Insa Wiese und Philipp Weber ein Programm zusammengestellt, das vom 13.-24. März 2019 in rund 40 Veranstaltungen über 260 Filme präsentierte. Viele Sonderreihen und Zusatzveranstaltungen boten für jeden Zuschauer etwas und würdigten damit die Kurzfilmwoche und die Kurzfilme selbst. Weiterlesen

29. Bamberger Kurzfilmtage 2019

21.-27. Januar 2019 / Lichtspiel-Kino, Odeon Kino, Alte Seilerei, Kurzfilmclub, Stadtbücherei Bamberg

Festivalbericht: In Bamberg finden alljährlich im Januar die Bamberger Kurzfilmtage statt. Dabei hat sich das Festival auf deutschsprachige Beiträge spezialisiert, macht aber in diversen Sonderreihen immer wieder Ausflüge in andere Länder. Auch in diesem Jahr konnte die 29. Ausgabe des Festivals mit einer gelungenen Mischung aufwarten, füllte die Säle wieder randvoll mit Besuchern und konnte sich weiterhin als ältestes bayerisches Kurzfilmfestival profilieren. Weiterlesen

29. Bamberger Kurzfilmtage – Vorabankündigung

Gestartet wird das neue Festival-Jahr mit den 29. Bamberger Kurzfilmtagen. In der oberfränkischen Stadt finden von Montag, dem 21., bis Sonntag, den 27. Januar, unter der Leitung von Volker Traumann und Andreas Böhler wieder die Bamberger Kurzfilmtage statt. Neben den bekannten Kinos und Veranstaltungsorten, darunter auch wieder die Eröffnung in dem historischen Gebäude Villa Concordia, kommt in diesem Jahr die alte Seilerei als Veranstaltungsort hinzu. Jeden Tag startet nachmittags ein buntes Programm aus Dokumentar-, Experimental- und Animationskurzfilmen sowie Kurz-Spielfilmen. Neben besonderen Werkschauen zu Thomas Frickel und Martin Kirchberger kann man sich auch wieder in besonderen Filmnächten vergnügen. So kann man sich schon jetzt auf Filme der ‚Spanish Trash‘-Nacht und auf das Programm des ‚Found Footage‘-Blockes freuen. Wer die Höhepunkte zusammen erleben will, kann am Sonntag wieder die Best-Of- und Preisträger-Programme besuchen. Für die kleinen Zuschauer gibt es das wunderbar zusammengestellte Kinderprogramm ‚Kurzes für Kurze‘. Mal sehen, ob der Tier-Film von Julia Ocker wieder der Gewinner der Kinderherzen ist. So kann man sich Gesamten auf die 29. Bamberger Kurzfilmtagen, die winterliche Stadt und viele neue Kurzfilme freuen.

geschrieben von Doreen Matthei

Sieben Fragen an Jean-Guillaume Bastien

Jean-Guillaume Bastien auf dem 30. Filmfest Dresden

Interview: Die Besucher des 30. Filmfest Dresden bekamen die Gelegenheit die Filme von Joëlle Desjardins Paquette und Jean-Guillaume Bastien in einer Retrospektive zu sehen. Von dem kanadischen Filmemacher Bastien liefen die beiden Filme “Ruby pleine de marde” (ET: “Ruby full of shit”) und “Je ne suis pas un grand acteur” (“I’m not a great actor”). Im Interview erzählt er uns mehr über die Entstehung der beiden Filme und seine Liebe zum Theater.

The original english language interview is also available.

Weiterlesen

Fünf Fragen an Robert Löbel

Robert Löbel (links) zusammen mit Max Mörtl (mitte) auf dem 30. Filmfest in Dresden

Interview: Gleich mit zwei Filmen “Island” und “Link” begeisterte der junge Filmemacher Robert Löbel die Besucher auf dem 30. Filmfest Dresden 2018. Im Interview erzählt er uns etwas mehr über Animationstechniken, Ideenentwickelung und was er sonst so treibt. Weiterlesen