„Ein Apfel für alle“ von Feridun Oral (2008)

32 Seiten / ab 3 Jahren / Minedition / 13,95 €

© minedition

Buchkritik: Der türkische Kinderbuchautor Feridun Oral appelliert mit seinem neuesten Kinderbuch „Ein Apfel für alle“ (OT: „Kırmızı elma“) mit entzückenden Bildern und einer ernsten Geschichte an Mitgefühl, Solidarität und Freundschaft.

Weiterlesen

„AAA-UUU! – Hab keine Angst im Dunkeln“ von Jonny Lambert (2017)

32 Seiten / ab 3 Jahren / HABA Sales GmbH & Co. KG / 12,95 €

Buchkritik: Das Kinderbuch „AAA-UUU! – Hab keine Angst im Dunkeln“ von Jonny Lambert erzählt mit wunderbaren Illustrationen und einem großen Spaß an der Vertonung der Geräusche von der unnötigen Angst im Dunkeln.

Weiterlesen

„Achtung! Knuddelalarm“ von Jane Chapman (2016)

32 Seiten / ab 3 Jahren / kizz in Herder / 12,99 €

© Herder Verlag

Buchkritik: Auch Schmusen kann mal zu viel sein. Kinder und Eltern kennen das von beiden Seiten. Die englische Kinderbuchautorin Jane Chapman ersann für ihre Botschaft in ihren Kinderbuch „Achtung! Knuddelalarm“ (OT: „No more cuddles!“) ein knuddeliges Schmusemonster, das einfach ständig alle knuddeln wollen.

Weiterlesen

„Drei sind keiner zu viel“ von Eulàlia Canal (2017)

48 Seiten / ab 4 Jahren / Ellermann Verlag / 15 €

Buchkritik: Das Kinderbuch „Drei sind keiner zu viel“ (OT: „Els fantasmes no toquen a la porta“) von Eulàlia Canal vermittelt auf wunderbare Weise anhand von Murmeltier, Bär und Ente, dass man offen sein sollte für Neues und vor allem für neue Freundschaften.

Weiterlesen

„An der Geige, Hugo der Hund“ von David Litchfield (2018)

40 Seiten / ab 3 Jahren / Bohem Verlag / 16,95 €

Buchkritik: Der britische Kinderbuchautor und Illustrator David Litchfield führt seine Geschichte von den musikalischen Tieren fort, welche er in „Der Bär am Klavier“ (2015) begonnen hat und erzählt in „An der Geige, Hugo der Hund“ (OT: „The Bear, the Piano, the Dog and the Fiddle“) davon, wie der Bär den talentierten Hugo gefunden hat. 

Weiterlesen

„Kleiner großer Bär“ (2018)

Kurzfilm / Deutschland / Animation / 2018

Standbild aus dem Kurzfilm „Kleiner Großer Bär“

Filmkritik: Neue Wege in der Filmgestaltung einzuschlagen, dazu sollte ein Kurs an der Filmakademie Baden-Württemberg motivieren. Sarah Schulz sah das als guten Grund sich der Animation auf klassischem Wege zu nähern und schuf ihren Film „Kleiner großer Bär“ (AT: „Little Big Bear“) auf 1500 Seiten Papier. Damit machte sie Kinder und auch Erwachsene auf vielen Festivals froh, darunter die Besucher der 25. Regensburger Kurzfilmwoche, des 20. Landshuter Kurzfilmfestivals und des 31. Filmfest Dresdens. Weiterlesen

“Der kleine Bär” von Else Holmelund Minarik (2013)

64 Seiten / ab 5 Jahren / Aladin Verlag / 9,95 €

© Aladin Verlag

Buchkritik: In den 50er Jahren entstanden mehrere Buchreihen für Erstleser. Dr. Seuss startete mit “The Cat in the Hat” 1957 seine beliebte Kinderbuchreihe, welche Bücher, wie “Yertle the Turtle and Other Stories” (1958) und “How the Grinch stole Christmas!” (1956) hervorbrachte. Im gleichen Jahr entstand auch das erste von sechs Büchern über den kleinen Bären der Autorin Else Holmelund Minarik. So berichten vier Geschichten in dem Buch “Der kleine Bär” (OT: “Little Bear”) von dessen Abenteuern. Weiterlesen

“Ein Kuss für den kleinen Bären” von Else Holmelund Minarik (1968)

32 Seiten / ab 5 Jahre / Aladin Verlag / 9,95 €

Cover des Kinderbuchs "Ein Kuss für den kleinen Bären"

© Aladin Verlag

Buchkritik: Das bereits 1968 erschienene Kinderbuch “Ein Kuss für den kleinen Bären” gehört zu einer Kinderbuch-Reihe über den kleinen Bären der Autorin Else Homelund Minarik. Diese wurde nun wieder neu aufgelegt, um es der nächste Generation von Erstlesern näherzubringen. Weiterlesen