„Achtung! Knuddelalarm“ von Jane Chapman (2016)

Letzte Artikel von Doreen Matthei (Alle anzeigen)

32 Seiten / ab 3 Jahren / kizz in Herder / 12,99 €

© Herder Verlag

Buchkritik: Auch Schmusen kann mal zu viel sein. Kinder und Eltern kennen das von beiden Seiten. Die englische Kinderbuchautorin Jane Chapman ersann für ihre Botschaft in ihren Kinderbuch „Achtung! Knuddelalarm“ (OT: „No more cuddles!“) ein knuddeliges Schmusemonster, das einfach ständig alle knuddeln wollen.

Sobald Harry seinen Spaziergang durch den Wald macht, kann er sich sicher sein, dass er bald nicht mehr allein ist. Ständig wollen die Kinder des Waldes mit ihm kuscheln, doch er wünscht sich nur etwas Zeit für sich. Dafür muss er sich eine List ausdenken und möglicherweise könnte der Bär ihm dabei helfen.

Das Kinderbuch von Jane Chapman kann man auf zweierlei Arten lesen. Auf der einen Seite spricht es Kinder aus dem Herzen, welche nicht ständig von den Eltern und Verwandten mit Liebe überschüttet werden wollen, aber andererseits kann es den jungen Zuhörern auch ein Gefühl dafür vermitteln, dass die Großen auch einmal für sich sein wollen. Auf leichtfüßige Art erzählt die Autorin dafür die Geschichte des Knuddelmonsters Harry. Dass dies so gut funktioniert liegt auch an den wunderbaren Illustrationen, welche von Chapman selbst gezeichnet wurden. Diese erwecken den Wald mit all seinen niedlichen Geschöpfen im fröhlichen Bunt zum Leben. Auch kann man sich beim Betrachten der Bilder richtig gut vorstellen, wie knuddelig alle Figuren sind. So ist das Kinderbuch durch und durch gelungen und transportiert seine Botschaft auf verspielte Art.

Fazit: Mit fröhlichen, förmlich kuscheligen Bildern erzählt die Autorin Jane Chapman in ihrem Kinderbuch „Achtung! Knuddelalarm“ die Geschichte des Monsters Harry, das man einfach lieb haben muss, und transportiert so auf angenehme Weise seine gut gemeinte Botschaft und ist gleichzeitig gute Vorleseunterhaltung.

Bewertung: 4/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.