„Fleabag“ (Staffel 2, 2019)

Letzte Artikel von Doreen Matthei (Alle anzeigen)

Serienkritik: Nachdem die Serienschreiberin und Schauspielerin Phoebe Waller-Bridge die erste Staffel ihrer Comedy-Serie „Fleabag“ mit nur sechs Folgen, basierend auf einem Ein-Frau-Theaterstück, abgedreht hatte, war ihr nicht klar, ob und wie es von diesem Punkt aus weitergehen könnte. Drei Jahre später erschien „Fleabag“ erneuert mit sechs frischen Folgen und einer grundlegend verrückten Idee.

Fleabag (Phoebe Waller-Bridge) wird nach einem großen Familienstreit erst nach über einem Jahr wieder zu einem Familientreffen eingeladen. Dort erfährt sie nicht nur, dass ihr Vater (Bill Paterson) und seine Freundin (Olivia Colman) heiraten wollen, sondern, dass es bei ihrer Schwester Claire (Sian Clifford) und ihrem Alkoholiker-Ehemann Martin (Brett Gelman) mehr schlecht als recht läuft. Zudem hat Claire just in diesem Moment eine Fehlgeburt. Das einzige positive an diesem Abend ist das Kennenlernen des katholischen Pfarrers (Andrew Scott), der die Trauung übernehmen soll. Schnell wird Fleabag klar, dass ihr dieser heiße Priester gefährlich werden könnte.

Bereits in der ersten Staffel der britischen Comedy-Serie zeigte die Serienschöpferin und Schauspielerin Phoebe Waller-Bridge (u.a. verantwortlich für „Crashing“ (2016)), dass sie es schafft mit viel Einfühlungsvermögen aber auch einer gehörigen Portion Wumms dramatische Situationen mit viel Bissigkeit und Humor zu verbinden. Dabei wendet sie sich als kommentierende Funktion immer wieder an die ZuschauerInnen selbst und gibt der Serie so das gewisse Etwas. Bereits nach den ersten Folgen hat man die Protagonistin ins Herz geschlossen und würde sich mehr solche Menschen sowohl im echten Leben als auch in den Medien wünschen. 

Phoebe Waller-Bridge und Andrew Scott

Waller-Bridge sagte von Anfang an, dass sie die Serie nur fortführen werde, wenn sie eine richtig gute Idee bekommen würde. Die hatte sie mit der Einführung eines ungewöhnlichen Priesters bekommen, hervorragend verkörpert von Andrew Scott („Sherlock“ (2010-2017)). Dieser trinkt und schimpft viel, hat aber trotzdem seinen Seelenfrieden gefunden und blickt auf eine besondere Weise hinter Fleabags Fassade. Er ist das perfekte Gegengewicht zu der Hauptdarstellerin, welche ansonsten nur von Menschen umgeben ist, die, wie sie selbst, noch nicht im Leben angekommen sind. Die Einführung dieses neuen Charakters bringt der Serie die richtige Würze, aber die Drehbuchautorin Waller-Bridge schafft es auch ihren Figuren einen neuen Drall zu geben. Besonders beglückend ist dabei die Befreiung Claires, welche sich endlich vollzieht und jede Auseinandersetzung zwischen Fleabag und ihrer bösen Stiefmutter (wunderbar hinterhältig: Olivia Colman („Broadchurch“ (2013-2017), „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“ (2019)) ist eine Wonne. Rundherum ist die zweite Staffel mit ihren sechs Folgen genauso wunderbar wie die erste und steht ihr in nichts nach. Phoebe Waller-Bridge schuf einen einmaligen Charakter, der trotz vieler Unflätigkeiten alle Sympathien verdient. Zudem fängt sie das Leben wunderbar in seiner Absurdität ein und findet dafür die perfekten Figuren, Ereignisse und Worte. Das Ende der Staffel und damit der Serie – laut Aussage von Waller wird sie nicht verlängert werden – ist berührend und brennt sich in das popkulturelle Gedächtnis ein. Diese Serie ist vielfach ausgezeichnet worden und das zu Recht, denn sie ist schon jetzt ein absolutes Muss.  

Brett Gelman, Sian Clifford, Bill Paterson, Olivia Colman, Andrew Scott und Phoebe Waller-Bridge

Fazit: Die britische Serie „Fleabag“ geht mit sechs Folgen in die zweite Runde und findet mit einem Priester das perfekte Gegengewicht zu der starken Hauptfigur. Das Gespann aus Phoebe Waller-Bridge, welche sich die Serie ausgedacht, geschrieben und umgesetzt hat, und Andrew Scott ist einmalig und birgt viel humoristisches wie dramatisches Potential. Diese außergewöhnliche Serie, mit einem lachenden und weinenden Auge, mit vielen schrägen Charakteren und aber auch echten Lebensbezügen, ist ein Meilenstein in der Comedy-Szene und ist jetzt schon ein Klassiker.   

Bewertung: 5/5

Trailer zur Staffel 2 der Serie „Fleabag“:

Http iframes are not shown in https pages in many major browsers. Please read this post for details.

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.