Sechs Fragen an Jens Schanze

© Börres Weiffenbach

Interview: Im Gespräch mit dem Filmemacher und Universitätsprofessor Jens Schanze konnten wir mehr über seine starke Kurz-Dokumentation „Stolz auf dich“, gesehen auf dem 63. DOK Leipzig, erfahren, wie aus einem Langzeitprojekt dieser Film entstand, warum er sich für eine Umsetzung in Schwarz-Weiß entschied und an wen er sich mit seinem Film wendet.

Weiterlesen

„Iktamuli“ (2019)

Kurzfilm / Deutschland / Dokumentation / 2019

Filmkritik: In ihrem dokumentarischen Animationsfilm „Iktamuli“, der auf dem Filmfest Dresden 2019 seine Weltpremiere feierte und u.a. auch in Bamberg zusehen war, erzählt die Regisseurin und Drehbuchautorin Anne-Christin Plate von den Gefühlen einer Mutter in Bezug auf ihren behinderten Sohn und das auf wunderbare unprätentiöse, sehr persönliche Weise. 

Weiterlesen

Fünf Fragen an Martina Scarpelli

Interview: Im Gespräch mit der italienischen Filmemacherin Martina Scarpelli konnten wir uns über ihren Kurzfilm „Egg“, der auf dem 31. Filmfest Dresden im Internationalen Wettbewerb gewonnen hat, unterhalten. Sie erzählt uns dabei mehr über die Entstehung des Films, wie sie ihren Animationsstil fand und wie wichtig die Narration bei diesem Projekt war.

The original english language interview is also available. Weiterlesen

Acht Fragen an Michael Frei

Interview: Im Gespräch mit dem Filmemacher und Animationskünstler Michael Frei konnte ich mehr erfahren über seine beide Kurzfilme „Plug & Play“ (2013, 26. Filmfest Dresden) und „KIDS“ (2019, 31. Filmfest Dresden), die gleichnamigen Computerspiele, welche daraus entstanden sind und warum er für sich einen so prägnanten Stil wählte. Weiterlesen

„Cold War – Der Breitengrad der Liebe“ (2018)

Filmkritik: Der polnische Film „Cold War – Der Breitengrad der Liebe“ (OT: „Zimna Wojna“, Polen, Großbritannien, Frankreich, 2018) des international anerkannten Regisseurs Paweł Pawlikowski erzählt von einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte. Doch das ist ihm nicht genug. Gleichzeitig versucht er einen Schnitt durch die Jahre und Länder im Wandel ihrer Veränderungen ziehen. Weiterlesen

„Tweet Hearts: Geschickt Geschützt“ (2017)

Kurzfilm / Deutschland / Animation / 2017

Filmkritik: Sandra Peise liefert mit ihrem Kurzfilm „Tweet Hearts: Geschickt Geschützt“ einen entzückenden Beitrag zum Kinderprogramm ‚Kurzes für Kids’ der 28. Bamberger Kurzfilmtage und schenkt gleichzeitig dem Publikum noch einen Ohrwurm.

Weiterlesen

Ausstellung und Katalog “The Family of Man” (Clervaux, 2017)

Katalog von The Museum of Modern Art, New York, 1955

Schloss Clervaux / Dauerausstellung / Clervaux (Luxemburg) / 2017  / Mi-So 12/18 Uhr / 6 €

© Museum of Modern Art, New York

Ausstellungsbericht und Buchkritik: In der luxemburgischen Stadt Clervaux im Norden des Landes haben drei Museen im Schloss ihr zuhause gefunden. Eine der drei Ausstellungen ist die Fotoausstellung “The Family of Man”, welche zum Weltdokumentenerbe erklärt wurde. Ursprünglich wurde die Schau für das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) konzipiert, ist aber dauerhaft seit 1994 im Schloss Clervaux installiert, einem der vielen erhaltenen Schlösser und Burgen des kleinen, europäischen Landes. Weiterlesen

„Child“ (2016)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2016

Filmkritik: Der deutsche Animationsfilm „Child“ tourte über viele Festivals darunter auch die 27. Bamberger Kurzfilmtage 2017 und das 29. Dresdner Filmfest 2017.  Aus der Hand des Regisseurs und Zeichners Iring Freytag (*1981) entstand ein solider Kurzfilm, der keine neue, aber eine handwerkliche gut gemachte Geschichte erzählt. Weiterlesen