Ausstellung “Gerhard Richter – Neue Bilder” (Albertinum, Dresden)

20.05.-3.09.2017, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Albertinum

© Gerhard Richter / Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: David Pinzer

Ausstellungsbericht: Der 1932 in Dresden geborene Künstler Gerhard Richter ist seit Jahren an der Spitze des Kunstmarktes. Seine Werke sind bei Sammlern sehr beliebt und erzielen regelmäßig Höchstpreise auf dem Kunstmarkt. Mit vielen verschiedenen Bilderzyklen hat er sich in den letzten Jahrzehnten in das kunsthistorische Gedächtnis gegraben. Seine neueste Schau im Dresdner Albertinum steht dabei ganz im Zeichen der wiederentdeckten Malfreude des Künstlers.

© Oliver Berg

In zwei Räumen präsentiert das Albertinum in Dresden, welches seit 2010 die ‘Galerie der Neuen Meister’ beherbergt, zu deren festen Kanon Gerhard Richter gehört, 31 Werke aus der Zeit nach 2015. Die abstrakten BIlder wurden dabei gemeinsam mit dem Künstler zusammengestellt und angeordnet. Die BIlder zeigen mit ihren unterschiedlichen Größen doch im Gesamten einen ähnlichen Aufbau und Stil. Mit bunten Farben, welche großzügig aufgetragen wurden, schafft Richter abstrakte Landschaften und Muster. Bearbeitet hat er die Bilder dabei nicht nur mit Spatel und Pinsel, sondern auch mit Messern. So ist die aufgetragene Farbe an manchen Stellen sehr dick und an anderen schimmert die Leinwand durch, dies verleiht den Bildern ihren besonderen Reiz. Es ist nicht nur ein Spiel mit Farbmustern- und kompositionen, sondern auch ein Spiel mit den Materialien selbst. Gerhard Richter, der vorher eine mehrjährige Malpause eingelegt hatte, erklärt, dass er hier den Spaß wieder die Regie führen ließ und das sieht man den Bilder auch an. Sie besitzen eine bestechende Leichtigkeit. So können Betrachter ihre Freunde an der kleinen Ausstellung haben. Dabei sollte den Besuchern aber bewusst sein, dass ein Rundgang durch die Sonderausstellung innerhalb einer Viertelstunde begangen ist und die Bilder nur die letzte Phase des Œuvres des Künstlers darstellen, was bereits der Titel angekündigt hat.

© Gerhard Richter 2017

Einen Besuch ist die kleine Schau trotzdem wert, vor allem wenn man ein starkes Interesse an der künstlerischen Entwicklung Gerhards Richters mit seinen hochgeschätzten und höchstdotierten Werken der heutigen Zeit hat.

Bewertung: 3/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Ich wünsche meiner treuesten Leserin alles Gute zum heutigen Geburtstag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s