“Die Verbindung” (2017)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2017

Poster des Kurzfilms "Die Verbindung"Filmkritik: Auf dem 19. Landshuter Kurzfilmfestival 2018 erhielt der Kurzfilm “Die Verbindung” aus der ‘Shock Block’-Reihe den Publikumspreis und wurde damit für seine spannende Geschichte und vor allem außergewöhnliche Inszenierung geehrt.

Ein Vater (Nicholas Reinke) und seine kleine Tochter Maxi (Romy Butz) sind zu Weihnachten auf dem Weg zu ihrem Wochenendhaus. Die Mutter (Katharina Leonore Goebel) ist leider auf Geschäftsreise in Amerika. Doch glücklicherweise hat die Kleine ihr Smartphone parat und kann mit ihrer Mutter videochatten. Noch während sie durchs Haus tollt und ihrer Mutter alles zeigt, scheint ein Einbrecher ins Haus gekommen zu sein. Maxi sucht sich, während sie immer noch mit der Mutter telefoniert, ein Versteck. Doch was soll sie jetzt tun und was ist mit ihrem Vater geschehen.

Standbild aus dem Kurzfilm "Die Verbindung"Der mit 300 € dotierte ‘‘Deadline Audience Award’ ging an den deutschen Kurzfilm des in der Schweiz geborenen und in München studierten Filmemacher Michael Krummenacher (*1985). Dieser schuf zusammen mit der Drehbuchautorin Silvia Wolkan, welche das Drehbuch bereits im zweiten Jahr ihres Studiums geschrieben hatten, eine packende Geschichte, welche die Zuschauer 25 Minuten an die Sitze fesselt. Die kleine Hauptdarstellerin, wunderbar verkörpert von der Jungschauspielerin Romy Butz, zieht mit ihrem Mut und ihren Gefühlen alle Sympathien auf sich. Diese so hautnah zu erleben, verdankt der Filme seiner besonderen Inszenierung. Ohne Kameramann und ohne Technik wurde hier mit FaceTime, einem Video-Chat-Programm, gearbeitet. Der Film wurde dabei bis auf möglicherweise drei oder vier geheime Schnitte komplett am Stück gedreht. Dies bindet die Zuschauer und steigert die Spannung durch die enge Fokussierung des Blickwinkels. Hinzu kommt die tadellose Leistung aller Schauspieler, so dass “Die Verbindung” ein rundum gelungener Kurzfilm geworden ist, den man sich auch sehr gut, als Langfilm vorstellen könnte.

Bewertung: 8,5/10

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

  • 19. Landshuter Kurzfilmfestival 2018 – Katalog (Wettbewerb “Shock Block”)
  • Steckbrief über den Regisseur Michael Krummenacher bei der Agentur “Scenario” 
  • Wikipedia-Artikel über den Regisseur Michael Krummenacher 
  • Steckbrief über den Regisseur Michael Krummenacher auf der Website “Passantenfilm” 

Ein Gedanke zu ““Die Verbindung” (2017)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.