Gesellschaftsspiel “Mieses Karma” (2011)

ab 10 Jahre / 3-5 Spieler  / 30 Minuten Spieldauer / Kosmos-Verlag / 69,95 €

Gesellschaftsspiel "Mieses Karma"

© Kosmos Verlag

Spielekritik: Romanadaptionen auf den Leinwänden kann man öfters sehen. Selten dagegen findet man Umsetzungen als Gesellschaftsspiele. Das Kartenspiel “Mieses Karma” bezieht sich dabei auf den erfolgreichen, gleichnamigen Roman von David Safier. Der Spieleautor Matthias Cramer hat es geschafft, die fiktive Geschichte in eine ansprechendes Spiel umzuwandeln.

Durch geschicktes Anlegen kann man sich als kleine Ameise auf der Karma-Skala nach oben arbeiten. Dabei geht es über viele Tiere wie Meerschweinchen und den Hund bis hin zum Menschen, der Krone der Schöpfung, nach oben. Wer die meisten Karmapunkte gesammelt hat, wenn der erste Spieler als Mensch stirbt, gewinnt das Spiel.

© Kosmos Verlag

Basierend auf Saviers Roman “Mieses Karma” (2007) schuf Matthias Cramer eine überzeugende Spieleumsetzung. Mit einer Spielzeit von mindestens 30 Minuten Dauer und einer anfänglich recht komplexen Spielanleitung eignet sich das Spiel nicht für Zwischendurch und Partyabende, sondern für gemütliche Spielenachmittage. Mit einem gewissen taktischen Vorgehen und auch einer großen Portion Glück arbeitet man sich dabei nach oben. Bei manchen Spielpartien entstehen dabei recht große Fortschrittsunterschiede der Spieler, doch auch hier kann man das Blatt immer noch wenden. Optisch hat das Spiel die Grafikerin Katja Witt in Anlehnung an das Buchcover gestaltet. So besitzt das Spiel nicht nur Wiedererkennungswert für Buchfans, sondern auch eine recht ungewöhnliche Ausgestaltung, welche nicht jedermanns Geschmack treffen wird und zudem jetzt schon etwas in die Jahre gekommen zu sein scheint. Doch das tut dem spannenden und unterhaltsamen Spielprinzip, das für die einzelnen Spieler nicht zu viele Pausen behält, keinen Abbruch, so dass man das Gesellschaftsspiel “Mieses Karma” gerne zur eigenen Sammlung hinzufügen kann und es den einen oder anderen Spieleabend bestimmt bereichert.

Bewertung: 4/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quelle:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.