“Elefant” (2016)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2016

Filmkritik: Der Kurzfilm “Elefant” der Filmstudentin Suzanna Zawieja lief im gleichen Wettbewerbsblock auf den 28. Bamberger Kurzfilmtagen 2018 wie der großartige “Bier und Calippo” und der außergewöhnliche “Vielmals”. Trotzdem weiß der Kurzfilm sich zu behaupten und bleibt als eindringliches Porträt einer zerrütteten Kindheit im Kopf der Zuschauer hängen.

Der Alltag von Mutter (Dorothee Föllmer) und Tochter (Fiona Zawieja) wird dominiert von Schweigen und Nebeneinanderherleben. Eines Tages sitzt auf einmal ein Elefant am Esstisch und schließt sich dem Schweigen an.

Mit einem Bild im Kopf begann sich die Geschichte des 15-minütigen Kurzfilms “Elefant” zu formen. Dabei greift die Regisseurin und Drehbuchautorin Suzanna Zawieja (*1988) auf einen Fundus von realitätsnahen Problemen und Gefühlen zurück und erzählt eine Geschichte über ein zerrüttetes Verhältnis, wo buchstäblich ein Elefant im Raum steht. Um diese Thematik einzufangen, entschied sich die Regisseurin gegen viele oder sogar unnötige Worte und entwickelte eine starke Bildsprache. In schwarz-weiß und analog gedreht, entwickelt der Kurzfilm eine enorme Sogwirkung, die an die beklemmende Wirkung und auch Schönheit früher David-Lynch-Filme erinnert. Vor allem die Entscheidung für das körnige Filmmaterial und die Verwendung handwerklicher Effekte – es wurde hierfür mit unzähligen Insekten gefilmt – tragen viel zum Charme des Films bei. Geschichte und Bildsprache gehen hier eine wunderbare Symbiose ein und liefern ein eindringliches Mutter-Kind-Portrait, das sich weder vor der Realität noch vor fantastischen Elementen scheut.

Bewertung: 8/10

Hier seht ihr den Trailer für den Kurzfilm „Elefant“

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

  • 28. Bamberger Kurzfilmtage 2018 – Katalog (Wettbewerb ‘Spielfilm’)
  • Eintrag des Kurzfilms “Elefant” an der Kunsthochschule für Medien Köln 
  • Interview mit der Regisseurin Suzanna Zawieja auf der Testkammer

Ein Gedanke zu ““Elefant” (2016)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.