“Un état d’urgence” (2016)

Kurzfilm / Frankreich, Deutschland / Fiktion / 2016

Poster zum Kurzfilm "Un état d’urgence"Filmkritik: Der junge Filmemacher Tarek Röhlinger lief gleich mit zwei Filmen auf dem 18. Landshuter Kurzfilmfestival 2017. Neben seiner etwas überdrehten Milieustudie “Cornerstorys” lief im ‘Europe in 19 Minutes’-Block der Kurzfilm “Un état d’urgence” (ET: “State of emergency”, DT: “Ein Ausnahmezustand”), der mit seiner treffsicheren Geschichte überzeugen kann und so noch auf vielen weiteren Festivals zu sehen war. Weiterlesen

“Obst & Gemüse” (2017)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2017

Poster des Kurzfilms "Obst & Gemüse"Filmkritik: Nur zwei Kurzfilmen gelang es bei dem 18. Landshuter Kurzfilmfestival 2017, gleich zwei Preise zu gewinnen. Der Preis für die beste Komödie und der Publikumspreis gingen an den Kurzfilm “Obst & Gemüse” des Filmemachers Duc Ngo Ngoc, der mit seinem 30-minütigen Film eine warmherzige Geschichte über den Aufprall zweier Kulturen erzählt. Weiterlesen

“Los Paul” (2017)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2017
Poster zum Kurzfilm

Filmkritik: Der Regisseur Felix Karolus schuf mit “Los Paul” (AT: “Go Paul”) einen genreverliebten Actionfilm, auf den er einfach Lust hatte. Dies kam beim Publikum vieler Festivals darunter auch dem 18. Landshuter Kurzfilmfestival 2017 und den 28. Bamberger Kurzfilmtagen 2018 gut an.

Weiterlesen

“Australien” (2017)

Kurzfilm / Österreich / Fiktion / 2017

Standbild aus dem Kurzfilm "Australien"Filmkritik:  Der 24-jährige Filmemacher Bernhard Wenger, der mit seiner Coming-of-Age-Geschichte “Jungwild” das Publikum auf den 27. Bamberger Kurzfilmtagen 2017 und dem 18. Landshuter Kurzfilmfestival 2017 überzeugen konnte, stellte in Landshut gleich noch einen zweiten Film vor.

Weiterlesen

“Milliardenmarsch” (2016)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2016
Poster zum Kurzfilm

Filmkritik: Der österreichische Regisseur und Drehbuchautor Adrian Goiginger hat sich durch die Ehrung auf der Berlinale 2017 bereits einen Namen in der deutschsprachigen Filmlandschaft gemacht. Dort erhielt er für seinen Film “Die beste aller Welten” (2017) den Kompass-Perspektive-Preis. Doch auch vorher konnte er mit einigen seiner Kurzfilme Preise gewinnen. So auch mit seinem 2016 entstanden Kurzfilm “Milliardenmarsch” (AT: “Billion Walk”), der auf den 27. Bamberger Kurzfilmtagen 2017 den Jugendjury-Preis erhielt.

Weiterlesen