„Auf Platte“ (2021)

Kurzfilm / Deutschland / Fiktion / 2021

Filmkritik: Der 30-minütige Kurzfilm „Auf Platte“ von Pascal Schuh, u.a. zusehen auf dem 32. Bamberger Kurzfilmtagen, ist eine grandiose Adaption des Romans „Der Glöckner von Notre-Dame“ von Victor Hugo und eine Verbeugung vor dem melancholischen Musical-Genre. 

Der Hausmeister Hugo (Benjamin Kramme) ist seit Jahren das Herz des maroden Plattenbau-Blocks. Er hilft den Bewohner:innen und versucht alles instand zu halten. Doch eines Tages scheint alles zusammenzubrechen, als er Johanna (Hanh Mai Thi Tran) begegnet und gleichzeitig das Objekt verkauft und abgerissen werden soll.

Der deutsche Filmemacher Pascal Schuh (*1996) schuf nach einem Drehbuch von Liza Reichardt und Lara Torp einen Kurzfilm, der es schafft alltägliche Tristess mit der Schönheit und Melancholie der Musik zu vereinen. Für die Adaption des Klassikers „Der Glöckner von Notre-Dame“ des französischen Autors Victor Hugo, erschienen 1831, wählten die Filmemacher:innen eine ungewöhnliche Umgebung. Ein Plattenbau, der in der DDR vielen Menschen

Benjamin Kramme und Hanh Mai Thi Tran

Platz bot und mittlerweile aus der Zeit gefallen zu scheint, ist Schauplatz der Handlung. Der Glöckner wurde zum Hausmeister und Esmeralda eine Vagabundin. So mühelos ist ihnen die Transformation gelungen, dass man kaum die dahinter steckende Adaption bemerkt. Die Geschichte aus dem Plattenbau wirkt dabei wie ein eigener Kosmos und bleibt trotz Überhöhung und Verdichtung bei ihren realitätsnahen Wurzeln. Nur anfänglich steht der Gesang dazu im Gegensatz. Doch zugleich schmiegt er sich an seine Charaktere und die Stimmung – eine sehr melancholische – im Haus an. Die Songs sind wunderbar, gehen ins Ohr und tragen genauso viel wie das einfühlsame Spiel der Darsteller:innen zur Wirkung des Films bei. „Auf Platte“ ist ungewöhnlicher, fantastischer Kurzfilm, der einen enormen Sog entfesselte und so neugierig auf weitere Projekte der Filmschaffenden macht. 

Fazit: „Auf Platte“ ist eine Musical-Adaption des Romanklassikers „Der Glöckner von Notre-Dame“ von Pascal Schuh. Seine tollen Songs, die großartigen Bilder und sein Gespür für Melancholie und Drama in einer doch so gewöhnliche Umgebung machen den Reiz des Kurzfilms aus und lässt die Zuschauer:innen 30 Minuten lang nicht mehr los. 

Bewertung: 9,5/10

Bis 27. November 2028 ist „Auf Platte“ in der ZDF-Mediathek online verfügbar.

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.