„Nocturnally Yours“ (2018)

Filmkritik: Auf dem 19. Landshuter Kurzfilmfestival wird in der ‘Shock Block’-Reihe immer eine wilde Mischung präsentiert. Der Kurzfilm “Nocturnally Yours” des amerikanischen Regisseurs David Ferino bereitet viel schwarzhumorige Freude und fährt alles auf, was zu einer außergewöhnlichen ‘Black Comedy’ notwendig ist.

Kurz bevor sich Joe Gilman (Adam Nee) mit seiner langjährigen Freundin Charlotte Weir (Ellary Porterfield) verloben will, passiert ein schrecklicher Unfall. Doch er kehrt als Geist zurück und muss mitansehen, wie seine Verlobte aus Verzweiflung irgendwelche Typen über die App Spurt datet. Doch vielleicht kann Joe daraus auch seinen Nutzen ziehen, wobei ihm die unangenehme Nachbarin Ingrid (Bonnie Aarons) vielleicht helfen kann.

Der amerikanische Regisseur David Ferino, welcher die Zuschauer schon mit anderen Kurzfilmen wie dem Zahnarzt-Grusel “Emptied” (2014) hervorragend unterhielt, bringt mit “Nocturnally Yours” eine schwarze Splatter-Komödie auf die Leinwände. In dem elf-minütigen Kurzfilm erzählt er eine Liebesgeschichte zwischen einer Frau, die nichts schrecken kann, und einem Geist. Dabei bedient er sich bekannter Elemente und bringt sie in einer humorvollen Variante zusammen. Filme wie “Ghost – Nachricht von Sam” (1990) sieht man so hier mal ganz anders. Dabei lässt der Regisseur ordentlich Blut und Schleim fliessen, aber stets im richtigen Maße, so dass es die Geschichte fabelhaft unterstützt. Handwerklich ist der Film, der sich über eine Kickstarter-Kampagne finanziert hat, mehr als solide umgesetzt und besticht mit feinsten Splatter-Effekten. Auch die Darsteller sind sehr gut ausgewählt. Adam Nee und Ellary Porterfield geben ein wunderbar schräges Pärchen ab und in der Nebenrolle glänzt Bonnie Aarons (zur Zeit im Kino zusehen als “The Nun” (2018)). So kann man sich jetzt schon freuen, wenn der Stoff, der wunderbar Hand in Hand mit der Inszenierung geht, in einen Langfilm umgesetzt werden wird.

Fazit: Der amerikanische Kurzfilm “Nocturnally Yours” ist eine rundum gelungene Black Comedy mit einer überdrehten Geschichte, perfekt eingesetzten, überraschenden Splatter-Effekten und gut ausgewählten Darstellern. David Ferino liefert hier einen überzeugenden, handwerklich perfekten Kurzfilm, der große Lust auf eine Umsetzung als Langfilm macht.

Bewertung: 8/10

Freut euch: Den Film “Nocturnally Yours” gibt es komplett online:

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

  • 19. Landshuter Kurzfilmfestival 2018 – Katalog (Wettbewerb ‘Shock Block’)
  • Unser Interview mit dem Regisseur David Ferino
  • Website des Kurzfilms “Nocturnally Yours
  • Kickstarter-Kampagne des Kurzfilms “Nocturnally Yours” 
  • Interview mit dem Regisseur David Ferino über seinen Kurzfilm “Nocturnally Yours” 

 

2 Gedanken zu “„Nocturnally Yours“ (2018)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.