Ausstellung “Sprache. Welt der Worte, Zeichen, Gesten” (Deutsches Hygienemuseum, Dresden)

26.09.2016 – 20.08.2017

© DHMD

Ausstellungsbericht: Die Sonderausstellung “Sprache. Welt der Worte, Zeichen, Gesten” des Deutschen Hygienemuseums Dresden, welche noch bis zum 20. August 2017 besucht werden kann, präsentiert eine interaktive Schau zum Thema Sprache und setzt dabei das Konzept auch in der Ausstellung selbst um.

In drei vollgepackten Räumen präsentiert die Schau eine bunte Palette zum Thema Sprache. Im ersten Raum geht es passend zum Hygiene Museum sehr medizinisch zu. Die Exponate erzählen von der menschlichen Anatomie und der Erforschung der Sprache. Im zweiten Raum wird der spielerische Umgang mit Worten erprobt, zudem gibt es viele Möglichkeiten sich intensiv mit Sprache zu beschäftigen. Der dritte Raum zeigt dann die verschiedenen Ausformungen der Sprache und deren Einsatz in der Kunst.

© Oliver Killig

Die Sonderausstellung befindet sich seit fast einem Jahr in dem Deutschen Hygiene-Museum Dresden. Das Museum selbst ist ganz dem Menschen verschrieben und das nicht nur aus medizinischer Sicht. Es bietet einen breiten Blick über die Gesellschaft, Kunst und Kultur sowie auch die Anatomie der Menschen. Die ständige Ausstellung “Abenteuer Mensch” ist wie auch das Kindermuseum immer wieder einen Besuch wert. Hinzukommen die meist spannenden Wechselausstellungen, wie diese jetzt über das Thema “Sprache”, welche von Colleen M. Schmitz kuratiert wurde.

© Oliver Killig

In den drei optisch sehr ansprechend gestalteten Räumen kann man als Besucher viel Zeit verbringen. Fast jedes Objekt ist mit Zusatzinformationen versehen. Es gibt einige spielerische Betätigungen und viele Plätze, an denen man es sich bequem machen und Filme sehen, Bücher lesen oder interessanten Audiodateien lauschen kann. So bleibt es jedem Besucher selbst überlassen, wie viel Zeit er sich für die Exponate nimmt. Es ist sicherlich auch möglich, die Schau in einer Stunde zu durchwandern, jedoch bietet sie locker Unterhaltung für einige Stunden. Die Ausstellung bietet eine große Vielfalt und viele Möglichkeiten für ihre Besucher. Passend zum Thema wurde die Ausstellung auch für Menschen mit Behinderungen und für unterschiedlichsten Altersgruppen aufbereitet. So kann man von allen größeren thematische Blöcken nicht nur die Texte lesen, sondern auch anhören (auch in einfacher Sprache) und ansehen (auf Monitoren durch einen Gebärdendolmetscher). So lebt die Ausstellung über Sprache das Thema Inklusion und öffnet sich damit einem größeren Publikum. Im Gesamten ist die Sonderausstellung amüsant, lehrreich und kurzweilig und lohnt sich für Besucher aller Altersgruppen.

© Oliver Killig

Fazit: Die Sonderausstellung “Sprache. Welt der Worte, Zeichen, Gesten” im Deutschen Hygiene-Museum Dresden bietet gute Unterhaltung und viele Informationen zum Thema Sprache. Der Besuch kann dabei eine bis vier Stunden in Anspruch nehmen und ist für viele Altersgruppen und auch für Menschen mit Behinderungen geeignet. Die Kuratorin Colleen M. Schmitz schuf eine spannende und sehenswerte Ausstellung, für die sich mal wieder ein Besuch in der Dresdner Institution lohnt.

Bewertung: 4/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Ein Gedanke zu “Ausstellung “Sprache. Welt der Worte, Zeichen, Gesten” (Deutsches Hygienemuseum, Dresden)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.