“Durch Leistung definiert” (2015)

Kurzfilm / Australien / Fiktion / 2015

Filmkritik: Schwierige Themen sollte man am besten mit Humor angehen. Wunderbar beweisen das immer wieder Kurzfilme, die sich mit dem Thema Behinderung auseinandersetzen. So auch der Kurzfilm “Durch Leistung definiert” des Filmemachers Jimmy Ennet, der ebenfalls im Spezialblock ‘Aus anderer Sicht’ auf den 27. Bamberger Kurzfilmtagen 2017 lief.

In der 3-minütigen Dokumentation werden Menschen befragt, was sie alles nicht können, um dann herauszufinden, dass es nicht auf das ankommt, was man nicht kann, sondern was man kann.

Der australische Filmemacher Jimmy Ennet wählte für seinen Dokumentarfilm den richtigen Ansatz. Die Befragungen sind amüsant und münden dann in einer stimmigen Pointe. Das gibt dem Film Leichtigkeit und den richtigen moralischen Twist, der auf den leistungsorientierten Standard der Menschen abzielt und ihn so indirekt kritisiert. Dieses starke Plädoyer für Toleranz tut aber dem leichtfüßigen und sehr unterhaltsamen Charakter des Films keinen Abbruch und macht den Kurzfilm “Durch Leistung definiert” zu einem sehenswerten und empfehlenswerten Film.

Bewertung: 7/10

Am besten gleich anschauen:

geschrieben von Doreen Matthei

Quelle:

  • 27. Bamberger Kurzfilmtage Katalog

Ich wünsche allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr.

2 Gedanken zu ““Durch Leistung definiert” (2015)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s