Gesellschaftsspiel „Mamma Mia!“ (1999)

Alter: ab 8 Jahre, Spieler: 2-5, Dauer: 30 Minuten

© Abacus Spiele

Spielekritik: Der Spieledesigner Uwe Rosenberg, dem wir alle Spiele der Bohnanza-Reihe verdanken, schuf vor gut 20 Jahren das Kartenspiel “Mamma Mia!”, welches heute immer noch so viel Freude bereitet wie eh und je.

Bis zu fünf Spieler treten als Pizzabäcker gegeneinander an. Leider haben sie nur einen Ofen und so packen sie nacheinander Zutaten in den Ofen und versuchen ihre bestellten Pizzen fertig zu bekommen. Wer die meisten fertig gebackenen Pizzen servieren kann, gewinnt das Spiel.

© Abacus Spiele

Durch abwechselndes Legen von Zutaten und Pizzabestellungen versuchen die Spieler alle auf friedliche Weise ihre Pizzen gebacken zu bekommen. Auch wenn man dafür ständig die Zutaten der anderen verwendet, ist es ein harmonisches Nehmen und Geben. So gehen aus dem Spiel oft auch mehrere Sieger hervor. Dieses Spiel wird trotzdem nie langweilig und eignet sich prima für eine kleine Pause zwischendurch. Das Spielprinzip ist schnell erklärt und bietet keinerlei Frustpotenzial. Im Gesamten ist “Mamma Mia!” vom Spieleverlag Abacusspiele ein zeitloses Spiel, dass immer Freude und Unterhaltung bietet.

Bewertung: 5/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Varianten:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s