“Herr Eichhorn und der König des Waldes” von Sebastian Meschenmoser (2015)

64 Seiten / ab 4 Jahren / Thienemann Verlag / 14,99 €

Cover des Kinderbuchs "Herr Eichhorn und der König des Waldes"

© Thienemann Verlag

Buchkritik: Der deutsche Autor und Illustrator Sebastian Meschenmoser schuf mit der “Herr Eichhorn”-Reihe eine fantastische Kinderbuchserie, welche immer wieder mit neuen Geschichten erweitert wird. Freunde der großartigen Bücher wie “Herr Eichhorn und der Mond” und “Herr Eichhorn und die Besucher vom blauen Planeten” werden nun mit einem fünften Buch der Reihe beglückt: “Herr Eichhorn und der König des Waldes”.

Die Waldbewohner sprechen oft über den König des Waldes, der sie alle beschützt und sehr weise ist. Als Herr Eichhorn eines Morgens aufwacht, steht doch wahrhaftig der König des Waldes vor ihm. Schnell lässt er sich alles Wichtige beibringen, um es an die Bewohner des Waldes weiterzugeben. Doch irgendwie sind die Weisheiten nicht nur vorteilhaft, so dass auf einmal Chaos im Wald entsteht.

Ausschnitt aus dem Kinderbuch "Herr Eichhorn und der König des Waldes"

© Thienemann-Esslinger Verlag 2015 / Sebastian Meschenmoser

Der Kinderbuchautor und Künstler Sebastian Meschenmoser (*1980) schuf bisher viele Figuren wie den Pinguin Gordon (“Gordon und Tapir”) und den Mopsmann (“Mopsmanns magische Wunderwolle”), welche einzigartig und wunderbar sind. Doch keine Figur ist so großartig wie Herr Eichhorn samt seiner Freunde, allen voran Igel und Bock. Mit seiner Lebensfreude, Naivität und falschen Interpretationen bietet Herr Eichhorn viel Freude und kann zugleich ein menschliches Spiegelbild sein.

Ausschnitt aus dem Kinderbuch "Herr Eichhorn und der König des Waldes"

© Thienemann-Esslinger Verlag 2015 / Sebastian Meschenmoser

In diesem Buch kritisiert Meschenmoser ganz unterschwellig falsch verstandenen Glauben und welche Handlungen daraus ungünstigerweise abgeleitet werden könnten. Doch dies rückt vermutlich nur für interpretationsfreudige Leser in den Vordergrund. Vor allem bereitet das Buch viel Spaß, so dass man viel lachen muss, bis man Tränchen in den Augenwinkeln hat. Das liegt nicht nur an dem Humor, der viel auf die putzige Naivität seiner Waldbewohner aufbaut, sondern auch an den fantastischen Zeichnungen. Diese sind mit Blei- und Buntstiften gezeichnete, authentische Tierdarstellungen, doch mit sehr vielen Details, Mimik und mit Späßen bereichert, dass man diese Figuren einfach lieben muss. In diesem Sinne ist das Kinderbuch “Herr Eichhorn und der König des Waldes” nicht nur für Fans der Reihe sondern auch für Neueinsteiger zu empfehlen und wird definitiv Groß und Klein erfreuen.

Bewertung: 5/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.