“Fisch!” von Linda Wolfsgruber (2016)

32 Seiten / ab 4 Jahren / Nord-Süd Verlag / 14,99 €

© Nord Süd Verlag / Linda Wolfsgruber

Buchkritik: Das Kinderbuch “Fisch!” der österreichischen Autorin Linda Wolfsgruber widmet sich einem nicht so typischen Kinderbuch-Tier, wie beispielsweise dem Bären (“Der kleine Bär”) oder den Hunden (“Die Geschichte von Carl Mops, der verloren ging und wieder nach Hause fand”). Im Mittelpunkt der Geschichte stehen fünf aufgeweckte Fischotter und eine großen Überraschung am Ende.

Die Otter haben einen Fisch entdeckt. Sie sind deshalb ganz aufgeregt und müssen noch einige Sachen zusammentragen, bevor sie zum Fisch eilen. Schnell geht es mit Töpfen und Kräutern zum Ziel.

Die im Südtirol geborene Kinderbuchautorin und Illustratorin Linda Wolfsgruber (*1961) schuf mit “Fisch!” ein gelungenes Kinderbuch, das mit seiner finalen Wendung mehr als überrascht. Jeder, auch die Kleinsten, die das Buch in die Hand nehmen, ist schon mit der ersten Abbildung der drei Otter und dem schreienden Titel (dafür sorgt das Ausrufezeichen am Ende) davon überzeugt, dass die drei sich auf ihre Mahlzeit freuen. Um so wunderbarer und unerwarteter ist das Ende, was mit jeglichen Denkstruktur dieser Art bricht. Auch wenn biologisch unkorrekt, wird diese Auflösung Leser und Vorleser, Groß und Klein zum schmunzeln bringen. Die Geschichte braucht nicht viel Worte und so eignet sie sich auch für eine schnellere Gute-Nacht-Geschichte.

© Nord-Süd Verlag / Linda Wolfsgruber

Die perfekte Untermalung sind die Illustrationen. Realisiert im Collage-Stil mit Pastell-Nuancen findet die Zeichnerin Wolfsgruber die richtige Mischung aus Kindlichkeit und Realismus. Die Tiere wirken niedlich und realistisch zugleich. Auch die dargestellten Details wie die Kräuter, welche Kenner bestimmt am Aussehen zuordnen können, bestechen. So ist “Fisch!” auf narrativer und visueller Ebene überzeugend.

Fazit: Das schmale Kinderbuch “Fisch!” von Linda Wolfsgruber ist wunderbar didaktisch und märchenhaft zugleich. Mit zugleich realitätsnahen und niedlichen Zeichnungen, wenig Worten und einem überaus überraschenden Ende bietet es alles, was man sich für ein Kinderbuch wünschen kann.

Bewertung: 4/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

  • Rezension des Kinderbuchs “Fisch!” im Portal “Nur gute Bücher” 
  • Eintrag des Kinderbuchs “Fisch!” im Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien 
  • Rezension des Kinderbuchs “Fisch!” im Buchblog “Schreibtrieb” 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.