„Geheimnisvoller Besuch im Winterwald“ von Carl R. Sams II. und Jean Stoick (2016)

48 Seiten / ab 3 Jahren / Herder Verlag / 12,99 €

Buchkritik: Das Kinderbuch „Geheimnisvoller Besuch im Winterwald“  von Carl R. Sams II. ist auf Grundlage echter Fotografien entstanden. Dieser eigenwillige Stil richtet sich dabei vor allem an junge Leser, welche von den faszinierenden Aufnahmen gefesselt werden.

Im winterlichen Wald taucht eines Tages ein seltsames Geschöpf auf. Das weiße Reh mit blauen Augen fällt gleich allen Waldbewohnern auf und erschwert das gegenseitige Kennenlernen.

Das Kinderbuch aus der Hand von Carl R. Sams II und Jean Stoick ist ungewöhnlich. Denn die Bilder für die Geschichte sind reale Fotografien, die für das Buch arrangiert wurden. Die Geschichte selbst beherbergt eine klassische Handlung und erzählt von Annäherung unter Fremden und was daraus entstehen kann. Es zeigt, wie sich Ressentiments auswirken können und vermittelt so ein klares Bild von einem offenen Miteinander. Doch anstatt das ganze mit klassischen Zeichnungen zu unterstützen, entschieden sich die beiden Fotografen ihrer Profession treu zu bleiben und schufen ein Bilderbuch der besonderen Art, das aber dadurch bestimmt nicht jeden anspricht. Auch Eltern könnten ein Problem damit haben, weil es etwas Dokumentarisches vortäuscht, was nicht vorhanden ist, da die beiden Autoren die Bilder zusammen komponiert und geschnitten haben. Doch als Basis sind wunderschöne und entzückende Tieraufnahmen entstanden, welche zeigen, dass die beiden sich schon länger mit Wäldern und ihren Bewohnern beschäftigen. Im Gesamten ist das Kinderbuch „Geheimnisvoller Besuch im Winterwald“ eine klassische Geschichte mit einer ungewöhnlichen Ausgestaltung, welche aber vermutlich, trotz schöner Bilder, durch die Naturverzerrung nicht jedem zusagen wird. Trotzdem eignet es sich vor allem auf didaktischer Ebene als Vorlesebuch.

Bewertung: 3/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quelle:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.