„Anders“ (2018)

Kurzfilm / Niederlande / Fiktion / 2018 

Filmkritik: Der niederländische Film „Anders“ (ET: „Something about Alex“) von Reinout Hellenthal, gesehen im Programm ‚Queer-Streifen‘ auf der 25. Internationalen Kurzfilmwoche Regensburg, ist ein sensibles Coming-of-Age-Portrait eines Jugendlichen, der mit seinen Gefühlen und seinem Platz im Leben hadert. 

Alex (Maas Bronkhuyzen) lebt relativ zurückgezogen und findet nur in Hendrik (Kay Greidanus), dem Freund seiner Schwester, jemanden, mit dem er reden kann. Doch als die beiden beschließen auszuziehen, muss sich Alex seiner eigenen Identität stellen.

Der niederländische Regisseur Reinout Hellenthal (1979) erzählt eine fast klassische Coming-of-Age-Geschichte mit einer starken Fokussierung auf seinen Hauptcharakter. Als Zuschauer wird man in dem 18-minütigen Kurzfilm lange Zeit im Unklaren gelassen. Vieles scheint nicht ausgesprochen zu sein, etwas hängt dabei in der Luft und wird erst mit der Auflösung am Ende deutlich. Man könnte dem Regisseur seinen Kniff vielleicht auch übel nehmen, aber dadurch verstärkt er den Eindruck, macht den Film eindringlicher und spricht einer jungen Generation der LGBTQ+-Gruppe womöglich aus dem Herzen. Er spielt mit der Wahrnehmung, aber ansonsten wählt er einen sehr realitätsnahen, fast dokumentarischen Stil, was den Zuschauer sehr nah an die Figuren herankommen lässt. Im Gesamten überzeugt Hellenthals „Anders“ mit starken Bildern, vor allem auch gut ausgewählten Darstellern und einer eindringlichen Geschichte, welche das Gefühl der Identitätssuche stimmig einzufangen weiß.

Fazit: „Anders“ ist ein Kurzfilm aus der Hand des niederländischen Regisseurs Reinout Hellenthal der mit einem Kniff eine Coming-of-Age-Geschichte erzählt, die sich mit der Suche nach der eigenen Identität beschäftigt. Realitätsnah inszeniert und gut gespielt überzeugt der Kurzfilm und macht neugierig auf weitere Projekte des Regisseurs. 

Bewertung: 7,5/10

Trailer zum Kurzfilm „Anders“:

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

  • 25. Regensburger Kurzfilmwoche 2019 – Katalog (Programm ‚Queer-Streifen‘)  
  • Website des Kurzfilms „Anders
  • Eintrag des Kurzfilms „Anders“ beim Eye Film Institute Netherlands 
  • Eintrag des Kurzfilms „Anders“ beim Portal FilmFreeWay

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.