„Plankton“ (2018)

Kurzfilm / UK / Animation / 2018

Filmkritik: Auf dem 31. Filmfest Dresden lief der britische Kurzfilm „Plankton“, in dem der Regisseur Gustaf Georg Lindström Einblicke in die Gedanken von Kleinstlebewesen gibt und das Zwischenmenschliche wunderbar auf die Tierchen überträgt.

Im Gespräch untereinander offenbaren die Wasser-Mikroorganismen ihre Gefühle und was das Schicksal für sie parat hält.

Plankton ist der erste Film des schwedischen Filmemachers Gustaf Georg Lindström, nachdem er nach London gezogen ist. Mit dem Blick eines Neuen in einer Stadt nimmt er die Dialoge und das Zwischenmenschliche in sich auf und wandelt es in den fünfminütigen Kurzfilm um. Doch hier gibt er den meist unbedachten kleinen Mikroorganismen, welche die Meere bevölkern, eine Stimme, vermenschlicht sie auf treffsichere Art, bezieht aber auch die Gegebenheiten mit ein. Die lakonischen Dialogen mit einer großer Portion Ehrlichkeit und Humor werden abgerundet durch die hervorragenden Animationsbilder. Die 3D-Animationen orientieren sich an echten Lebewesen und schaffen es zwischendurch vergessen zu lassen, dass es sich dabei nur um Animationen handelt. Zusammen ergeben die Filmbilder und die wunderbaren Dialoge ein rundes Bild, das den treffsicheren Humor und das handwerkliche Geschick des Filmemachers offenbart.

Fazit: Der Animationsfilm „Plankton“ des schwedischen Filmemachers Gustaf Georg Lindström ist eine humoristische Zusammenstellung von klassischen Gedanken und Unterhaltungen, wie sie nicht nur Kleinlebewesen haben können. Wunderbar animiert und mit pointierten Dialogen bereitet der Kurzfilm viel Freude.

Bewertung: 7,5/10

Trailer zum Kurzfilm „Plankton“:

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

  • 31. Filmfest Dresden 2019 – Katalog (Programm ‚Internationaler Wettbewerb‘)  
  • Doreen Matthei, ‚Sechs Fragen an Gustaf Georg Lindström‘, testkammer.com, 2019 
  • Website des Kurzfilms „Plankton“ 
  • Facebook-Auftritt des Kurzfilms „Plankton
  • Eintrag des Kurzfilms „Plankton“ beim International Ocean Filmfestival 

3 Gedanken zu “„Plankton“ (2018)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.