Kinostarts 13.1.2022

Kinostarts:

Folgende Filme starten bundesweit in dieser Woche in den deutschen Kinos:

„Égalité“ (2021)

Égalité poster

Der Schauspieler und Regisseur Kida Khodr Ramadan erzählt ihr ein hartes Drama aus dem Herzen Deutschlands und deckt dabei viele Schwächen im System auf.

„Gloria Mundi“ (2019)

Gloria Mundi poster

Ein französisches Familiendrama von Robert Guédiguian („Marius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille“ (1997)).

„Lunana - Das Glück liegt im Himalaya“ (2019)

Lunana: A Yak in the Classroom poster

Eine klassische von Stadt-auf-Dorf-Geschichte mit Culture Clash-Elementen, aber nicht als französische Komödie, sondern als ein leiser, einfühlsamer inszenierter Film aus China und Bhutan.

„Pleasure“ (2021)

Pleasure poster

„Pleasure“ ist das Regiedebüt der schwedischen Filmemacherin Ninja Thyberg und feierte seine Premiere beim Sundance Film Festival 2021 und erzählte die Geschichte einer jungen Frau, welche um jeden Preis die berühmteste Pornodarstellerin werden will. 

„Scream“ (2022)

Scream poster

Der mittlerweile fünfte Teil der Scream-Reihe von Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett (Segment aus „V/H/S“ (2012), „Ready or Not“ (2019)) ist teils Fanpleasing, teils Neuauflage aber mit altbekannten Figuren. So besteht der Cast aus Neve Campbell („Scream“ (1996), „Wild Things“ (1998)), Courteney Cox („Friends“ (1994-2004), „Scream“ (1996)), David Arquette („Arac Attack“ (2002), „Scream“ (1996)) und Jungstars wie Dylan Minnette („Don’t breathe“ (2016), „13 Reasons Why“ (2017-2020)), Melissa Barrera („In the Heights“ (2021)) und Jenna Ortega („You“ (2019), „The Babysitter“ (2020)).

„Spencer“ (2021)

Spencer poster

Ein Spielfilm über die 1991 verstorbene Prinzessin Diana, perfekt in der Hauptrolle mit Kristen Stewart („Twilight“ (2008) „Jean Seberg“ (2019)) besetzt. Die Regie übernahm der Chilene Pablo Larraín, der bereits „No!“ (2012) und „Jackie“ (2016) umgesetzt hat. Weitere Rollen sind mit Timothy Spall („Harry Potter“ (2004-2011), „Mr. Turner“ (2014), „The Party“ (2017)) und Sally Hawkins („Happy-Go-Lucky“ (2008), „Maudie“ (2016), „The Shape of Water“ (2017)) besetzt. 

„Tiefe Wasser“ (2022)

Deep Water poster
 

„Deep Water“ ist eine Buchverfilmung des gleichnamigen Romans von Patricia Highsmith. In dem Psychothriller von Adrian Lyne („Flashdance“ (1983), „9½ Wochen“ (1986), „Ein unmoralisches Angebot“ (1993), „Lolita“ (1997)) spielen Ben Affleck („Dogma“ (1999), „Argo“ (2012), „Suicide Squad“ (2016)) und Ana de Armas („Blade Runner 2049“ (2017), „Knives Out“ (2019), „James Bond – Keine Zeit zu sterben“ (2021)) die Hauptrollen. 

geschrieben von Doreen Matthei

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.