“Some Thing” (2015)

Kurzfilm / Deutschland / Animation / 2015

Filmkritik: Bereits auf dem 28. Filmfest Dresden 2016 lief der entzückende, moralisch unaufdringliche Animations-Kurzfilm “Some Thing”, welcher auch den Kindern auf den 27. Bamberger Kurzfilmtagen 2017 gut gefiel.

Die drei großen Berge haben alle etwas, worauf sie mächtig stolz sind. Nur der kleine Berg besitzt keine offensichtlichen Schätze und so wird er gleich diskriminiert und ausgegrenzt. Bis eines Tages etwas Unverhofftes passiert.

Der Animationskurzfilm der in Moskau geborenen Filmemacherin Elena Walf (*1982) spricht Groß und Klein gleichermaßen an. Mit einer einfachen Geschichte, aber mit einer wichtigen moralischen Botschaft und einer überraschenden Wendung besticht die Geschichte als pädagogisch wertvoll und trifft garantiert die emotionale Welt mancher Zuschauer. Hinzu kommen recht entfremdete aber kindgerechte Bilder, welche stark an Kinderbuchillustrationen erinnern. Zusammen ergibt es einen stimmigen Kurzfilm, der handwerklich gut gemacht ist und vor allem mit seiner Geschichte gut unterhalten kann.

Bewertung: 6,5/10

Gleich selbst anschauen auf YouTube:

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

  • 29. Filmfest Dresden Katalog
  • 27. Bamberger Kurzfilmtage Katalog

2 Gedanken zu ““Some Thing” (2015)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s