“Albert und der Baum” von Jenni Desmond (2016)

32 Seiten / ab 3 Jahre / Magellan Verlag

Cover des Kinderbuchs "Albert und der Baum"

© Magellan Verlag

Buchkritik: Die britische Kinderbuchautorin und -illustratorin Jenni Desmond schuf im gleichen Jahr wie ihr preisgekröntes Kinderbuch “Der Eisbär” ein weiteres Buch mit einem Bären in der Hauptrolle: “Albert und der Baum” (OT: “Albert’s Tree”).

 

Der Bär Albert wacht aus seinem Winterschlaf auf und freut sich schon sehr auf die Monate mit seinem Lieblingsbaum. Doch obwohl sich scheinbar sich nichts verändert hat, ist sein Baum traurig. Albert versucht nun alles und holt sich dabei auch Unterstützung, um seinen geliebten, aber sehr traurigen Baum aufzuheitern.

© Magellan Verlag

Mit dem Kinderbuch “Albert und der Baum” schuf Jenni Desmond eine süße Geschichte mit goldigen Illustrationen. Die Geschichte selbst ist dabei spannend und lehrt die richtigen moralischen Tugenden. Aber dies tut das Buch auf eine leichte, beschwingte Art und bringt so Kindern nicht nur etwas von der Natur bei, sondern auch, wie unterschiedlichste Tiere (sozusagen Menschen) aufeinander zugehen können. Unterstützt wird das von den stimmigen Zeichnungen. Diese sind meist nicht besonders detailreich, aber fangen die Tiere süß und ansprechend ein, ohne dabei die wirkliche Physiognomie zu vernachlässigen. Im Gesamten ist “Albert und der Baum” ein wunderbares Buch, das Groß und Klein mit seiner Geschichte und Ausgestaltung viel Freude bereitet.

Bewertung: 5/5

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s