„Love after Time“ (2017)

Kurzfilm / Taiwan / Fiktion / 2017

Filmkritik: Zu den beliebtesten Subgenre des Science-Fiction-Films gehören wohl die endzeitlichen Dystopien. Kurzfilme wie „Lunatique“, „Tunnelen“ und die Serie „The Walking Dead“ zeigen, wo sich die Welt hin entwickeln kann. Der taiwanesische Kurzfilm „Love after Time“ (OT: „Ai Zai Shi Jie Mo Ri“), gesehen im Genre-Block des 19. Landshuter Kurzfilmfestival, setzt einen anderen Schwerpunkt und bleibt damit gefühlt näher an der heutigen Realität als viele ähnlich geartete Filme.

Nach einer nuklearen Katastrophe ist die Insel Taiwan isoliert. Die Ressourcen sind knapp und so werden Lebensmittel nicht an mutierte Menschen ausgegeben. Eine Mutantin (Nana Lee) stiehlt deshalb das Essen und wird von einem Offizier (Lee Hong Chi) bis in ihren Unterschlupf verfolgt.

Der Regisseur Tsai Tsung-han, der sich im taiwanischen Fernsehen einen Namen gemacht hat, schrieb zusammen mit Chang Yingming das Drehbuch zu diesem dystopischen Film. Mit ein paar ergänzten Found-Footage-Materialien und guten VFX-Effekten schuf er einen überzeugenden Film für eine außergewöhnliche Liebesgeschichte mit wohl einer der merkwürdigsten Geschlechtsakte der Filmgeschichte. Souverän gespielt von den beiden Hauptdarsteller Nana Lee und Lee Hong Chi, wird der Zuschauer schnell in die andere Welt hineingezogen. In diesem Szenario stecken aber noch weitaus mehr Geschichten drin und so könnte mehr aus dem Stoff gemacht werden, als nur einen 16-minütigen Kurzfilm. Doch dieser ist souverän inszenierte, spannende und außergewöhnliche Unterhaltung, die den Wunsch weckt, mehr Genrefilme aus Taiwan auf deutschen Leinwänden zu sehen.

Fazit: Der taiwanische Kurzfilm „Love after Time” ist Genrekino vom feinsten. Eine ungewöhnliche Geschichte wird hier in einen gelungenen Rahmen verpackt, welcher nicht nur optisch, sondern auch im Bereich des Vorstellbaren überzeugt. Damit ist der Kurzfilm von Tsai Tsung-han rundherum ein wunderbares Stück Science-Fiktion-Dystopie.

Bewertung: 7,5/10

Trailer des Kurzfilms „Love after Time“

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

2 Gedanken zu “„Love after Time“ (2017)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.