„Bless You!“ (2020)

Kurzfilm / Polen / Dokumentation / 2020

Filmkritik: Der Kurzfilm „Bless You“ (OT: „Zdrastvuyte!“) gibt einen Tag während des Ausbruchs der Corona-Pandemie und des ersten Lockdowns in Russland wieder. Die Regisseurin Tatiana Chistova fängt dabei die leeren Straße und die Anrufe eines Hilfe-Callcenters ein.

Innerhalb von 24 Stunden wird St. Petersburg im Lockdown zu einem Ort, an dem vielen Menschen nicht mehr wissen, wie es weiter geht. Die Informationsweitergabe ist lückenhaft und die Einsamkeit greift schnell um sich. Ein Beratungs-Telefon steht zur Verfügung, während die Straßen der Stadt noch nie so leer waren.

Die russische Regisseurin Tatiana Chistova (*1970) wurde von einem Filmemacher-Kollegen dazu animiert ihre Stadt – St. Petersburg – in der Pandemie festzuhalten. Sie wählte für 30-minütige Kurz-Dokumentation eine auf tonaler und visueller Ebene getrennte Erzählung. In ihren Bildern fängt sie die leeren Straßen und Plätze von St. Petersburg ein. Auf der Tonspur hören wir die Anrufe unzähliger Menschen, welche Informationen oder Hilfe suchen. Dabei ist die Bandbreite an Anfragen riesig und die Mitarbeiter im Callcenter haben wenig Möglichkeiten darauf adäquat zu reagieren. Diese Gespräche fangen so viele Gefühle in der Pandemie ein. Sei es Einsamkeit, Hilfsbedürftigkeit oder Verunsicherung. Es ergeben sich dadurch auch Fragen u.a. wie ein Staat mit seinen BürgerInnen in solchen Zeiten umgeht, wo die Prioritäten liegen und oft werden dadurch auch Missstände aufgedeckt, welche bereits vorher vorhanden waren. All das fängt die Dokumentarfilmerin Chistova mit ihrem gelungen Kurzfilm ein, der zum Nachdenken und Reflektieren einlädt und damit sofort zu einem gelungen Zeitzeugnis dieser außergewöhnlichen Zeit wurde.

Fazit: Der polnische Kurzfilm „Bless You“ fängt die Stimmung des Lockdowns und die Hilflosigkeit der Menschen gelungen ein. Die Filmemacherin Tatiana Chistova entschied sich für getrennte Bild- und Tonebenen und macht so die Komplexität und Einsamkeit dieser Pandemie-Zeit deutlich.

Bewertung: 7,5/10

Trailer zum Kurzfilm „Bless You!“:

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.