“The Monster” (2015)

Kurzfilm / UK / Fiktion / 2015

Poster zum Kurzfilm "The Monster"Filmkritik:  Der versierte Serienmacher Bob Pipe schuf mit “The Monster” einen Kurzfilm mit einer unerwarteten Mixtur aus Horrorfilm und Liebesgeschichte und zusätzlich noch wunderbare Anspielungen auf der filmische Meta-Ebene.

Das uralte Monster (Richard Glover) hat eigentlich in der heutigen Zeit nichts mehr verloren. Nicht nur dass er ein Gentleman der alten Schule ist, sondern auch, weil er sein Geld mit Rollen in B-Slasher-Filmen verdienen muss. Am Set des neuesten Film lernt er die bezaubernde Madeleine (Helen George) kennen. Endlich taut das Monster etwas auf, wenn da nicht noch der Spott der anderen wäre, die ihn einfach nicht in Ruhe lassen.

Standbild aus dem Kurzfilm "The Monster"Der britische Filmemacher Bob Pipe schuf mit seinem fast 16-minütigen Kurzfilm ein wunderbare Mischung aus Horrorfilm und Rom-Com. Dabei ist der Setting des Films selbst ein Filmset, an dem sich nun die schöne Hauptdarstellerin und der hässliche Mann, welcher von allen gehänselt wird, begegnen. Sie erkennt ganz klassisch die innere Schönheit des Monsters. So ist der Film auch ein typisches Gesellschaftsstück. Der Horrorteil kommt dann erst ganz am Schluss und somit auch sehr überraschend. Schauspielerisch ist der Film mit dem recht bekannten Schauspieler Richard Glover (u.a. zu sehen in “Die dunkelste Stunde”, “Into the Woods”) und mit den überzeugenden Nebendarstellern gut besetzt. Handwerklich besinnt sich der Film dabei auf die klassische analoge Effekte zurück. Dabei überzeugen diese meistens, nur leider sieht die Maske des Monsters wirklich wie eine Maske aus. So bleibt man sich als Zuschauer unsicher,, ob es sich dabei um eine Absicht handelt und der Regisseur eine weitere Metaebene hinzufügen möchte. Denn auf dieser spielt er wunderbar mit Klischees vom Filmemachen und Filmemachern. Im Gesamten ist Bob Pipes “Monster” ein wilder Genremix, sehr gute Unterhaltung und eine Reminiszenz an das geliebte Horrorgenre.

Bewertung: 7,5/10

Auch diesen wunderbaren Kurzfilm gibt es online:

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Ein Gedanke zu ““The Monster” (2015)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.