“A Father’s Day” (2016)

Kurzfilm / UK / Fiktion / 2016

Poster zum Kurzfilm "A Father's Day"Filmkritik: Der versierte, britische Filmemacher Mat Johns schuf mit seinem Kurzfilm “A Father’s Day” einen Zombiefilm, der wie schon “Warm Bodies” LINK eine andere Perspektive auf eine dystopische Zukunft wählt. Auf dem 18. Landshuter Kurzfilmfestival 2017 haben sie ihren Kurzfilm persönlich vorgestellt und bekamen dafür viel Zuspruch beim Publikum.

In einer verrotteten Welt finden Vater (Garth Maunders) und Tochter (Hazel Gibson) wieder zusammen. Nicht einmal der Tod konnte ihre Verbindung kappen.

Regisseur Mat Johns und Produzent Chris Lane vom Kurzfilm „A Father’s Day“ © Doreen Matthei

Über Crowdfunding sammelten der Regisseur Mat Johns (*1984) und sein Produzent Chris Lane (*1984) Geld für dieses ambitionierte Projekt, was im besten Fall in Zukunft auch Stoff für einen Langfilm wäre. Sie erzählen dabei eine Geschichte aus einer zombiefreundlichen Perspektive heraus. Sie zeigen eine zerstörte Welt, in der alles Menschliche dem Untergang geweiht ist, doch durch die Verbindung zweier Untoter zeigen sich noch Reste der ehemaligen Zivilisation. Dies ist bewegend gestaltet und vor allem handwerklich sehr gut umgesetzt. Der Film funktioniert ohne Dialoge wunderbar und transportiert dabei seine Geschichte über starke Bilder. Der Kameramann ließ sich von Filmen wie “The Road” (2009) und “The Tree of Life” (2011) inspirieren und fing Bilder ein, welche dystopisch und schön zugleich sind. Besonders gelungen ist die Ausgestaltung der Zombies. Diese übernahm der Make-Up-Spezialist Shaune Harrison, der u.a. dem Voldemort in den “Harry Potter”-Filmen (2001-2011) sein Antlitz gab. So ist der 10-minütige Kurzfilm “A Father’s Day” von Mat Johns ein Beitrag zum Zombiegenre, der auch gewiss Zuschauer außerhalb des Horrorfankreises erreichen kann. Besonders gelungen ist seine professionelle Umsetzung, so dass man auf eine Langfilmvariante und wie sich dann die Geschichte entwickeln würde, gespannt sein kann.

Bewertung: 7,5/10

Der Trailer zum Kurzfilm “A Father’s Day”:

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Ein Gedanke zu ““A Father’s Day” (2016)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s