„Imbued Life“ (2019)

Letzte Artikel von Doreen Matthei (Alle anzeigen)

Kurzfilm / Kroatien / Animation / 2019

Filmkritik: Der Stop-Motion-Film „Imbued Life“ (OT: „Udahnut život“) der beiden FilmemacherInnen Ivana Bosnjak und Thomas Johnson lief im Internationalen Wettbewerb des 32. Filmfest Dresden und bestach mit einer eindringlichen Mischung aus surrealer Traumebene und einer Rückbesinnung auf die Natur.

Eine junge Frau führt Tiere mit ihrem Geschick für die Taxidermie wieder zu ihrem Ursprung zurück. Als sie eines Tages in den Tieren unentwickelte Filmstreifen findet, macht sie sich auf die Suche nach Antworten.

Der Animationsfilm „Imbued Life“, was soviel bedeutet wie ‚eingehülltes Leben‘, ist ein mysteriöser, traumähnlicher Animationsfilm. Er beinhaltet eine Rückbesinnung zur Natur und hinterfragt den Umgang mit unserer Umwelt und vor allem mit anderen Lebewesen. Inspiriert von Filmemachern wie Andrej Tarkowski entführen uns die beiden kroatischen FilmemacherInnen Ivana Bosnjak (*1983) und Thomas Johnson (*1984) in eine scheinbar düstere Welt. Die Hauptfigur selbst verliert kaum Worte und bringt ein ruheloses Gefühl und Schwermut in die Handlung mit. Eingefangen werden die Szenen durch die fantastische Stop-Motion-Arbeit, der man die Liebe zum Detail ansieht. Auch die Arbeit der Taxidermie wird hier fast schonungslos und realitätsnah wiedergegeben. Das Ganze wird von einer entsprechenden Soundkulisse hervorragend unterstützt. So entstand ein eindringlicher, schöner aber auch melancholischer Animationsfilm, der mit seiner Botschaft ebenso wie mit seinen Bildern berühren kann, gerade wenn man als ZuschauerIn eine Schwäche für ungewöhnliche, leicht surreale Stoffe hat.

Fazit: Der Kurzfilm „Imbued Life“ der beiden FilmemacherInnen Ivana Bosnjak und Thomas Johnson überzeugt mit seiner gelungenen Stop-Motion-Technik, der melancholischen, surreal angehauchten Geschichte und seiner innewohnenden Botschaft.

Bewertung: 7,5/10

Trailer zum Kurzfilm „Imbued Life“:

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.