Kinostarts 14.07.2022

Letzte Artikel von Doreen Matthei (Alle anzeigen)

Kinostarts: Folgende Filme starten bundesweit in dieser Woche in den deutschen Kinos:

„The Gray Man“ (2022)

The Gray Man poster

Actioner von Netflix produziert mit prominenter Besetzung: Ana de Armas („Knives Out – Mord ist Familiensache“ (2019), „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“ (2021)), Chris Evans („Captain America: The First Avenger“ (2011), „Avengers: Endgame“ (2019)) und Ryan Gosling („Drive“ (2011), „La La Land“ (2016)).

„The Owners“ (2020)

The Owners poster

Britische Horror-Komödie mit Maisie Williams (Kurzfilm „The New Mutants“ (2020), „Game of Thrones“ (2011-2019), „X-Men: New Mutants“ (2020)).

„Meine Stunden mit Leo“ (2022)

Good Luck to You, Leo Grande poster

Eine offenherzige Tramödie mit einer großartigen Emma Thompson („Sinn und Sinnlichkeit“ (1995), „Tatsächlich Liebe“ (2003), „Kindeswohl“ (2017)).

„Spiral - Das Ritual“ (2019)

Spiral poster

Kanadischer LGBTQ!+Horrorfilm.

„La Dolce Vita - Das süße Leben“ (1960)

La dolce vita poster

Der Klassiker von Federico Fellini („8 ½“ (1963)) mit Marcello Mastroianni („Ginger & Fred“ (1986), „Die Herbstzeitlosen“ (1992)) und Anita Ekberg („Der gelbe Strom“ (1955), „Krieg und Frieden“ (1956)) kommt zurück auf die große Leinwand.

„Everything will Change“ (2021)

Everything Will Change poster

Der Eröffnungsfilm des 43. Filmfestivals Max Ophüls Preis 2022 ist eine Mischung aus Fiktion und Dokumentation und bringt seine Botschaft mit dem Holzhammer unters Publikum.

„Die Ruhelosen“ (2021)

The Restless poster

Ein Drama über das Thema bipolare Störung u.a. mit Leïla Bekhti („Paris, Je t’aime“ (2006), „Ein Prophet“ (2009)) und Damien Bonnard („Dunkirk“ (2017), „Die Wütenden“ (2019)).

„Eine Sekunde“ (2020)

One Second poster

Der chinesische Spielfilm „Eine Sekunde“ des bekannten Regisseurs Yimou Zhang („Rote Laterne“ (1991), „Hero“ (2002), „House of Flying Daggers“ (2004)) erzählt von der Liebe zum Film. 

„Pornfluencer“ (2022)

Pornfluencer poster

Doku über zwei Internet-Porno-Sternchen von Joscha Bongard, der bisher mit Musikvideos („Nostalgic Love“ (2017)) und Kurzfilmen („This will be My last Cigarette“ (2021)) auffiel.

„Wer wir gewesen sein werden“ (2022)

Who We Will Have Been poster

Ein sehr persönlicher Dokumentarfilm des Filmemachers Erec Brehmer, der sich so von seiner verlorenen Liebe verabschiedet.

„Couch Connections“ (2020)

Couch Connections poster

Ein Mensch reist um die Welt und das allein als Couchsurfer. 

„Love, Spells and all that“ (2019)

Love, Spells and All That poster

Türkisches LGBTQ!+-Drama.

geschrieben von Doreen Matthei

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.