„Pulsion“ (2019)

Kurzfilm / Argentinien, Frankreich / Animation / 2019

Filmkritik: Der düstere CGI-Animationsfilm „Pulsion“ (ET: „Drive“), gesehen im ‚Internationalen Wettbewerb‘ des 32. Filmfest Dresden, ist eine gelungener Psychothriller mit Horror-Elementen, welcher visuell und storytechnisch überraschend ist.

Die eigenen, schmerzhaften Erinnerungen an die Kindheit und den Tod der Mutter bringen den jungen Mann um den Schlaf und prägen sein Verhalten.

In seinem ersten Kurzfilm erzählt der VFX-Spezialist Pedro Casavecchia in fragmentarischen Szenen, wie sich ein unschuldiges Kind durch traumatische Ereignisse in seiner Vergangenheit selbst zu einem gewalttätigen Menschen entwickelt. Der Film springt in den Zeitebenen hin und her und deutet die Geschehnisse manchmal nur in kurzen Bildern an. Dabei hinterlässt die eindringliche Erzählung einen unheimlichen Schauer, was sowohl durch die Soundkulisse als auch die großartigen Animationen unterstützt wird. Diese hat Casavecchia in vierjährigem (beinahe) Alleingang geschaffen und zeigt damit sein vielfältiges Können. Die Ereignisse werden in kleinen viereckigen Szenerien wiedergeben, welche das Gefangensein der Protagonisten wunderbar untermalen. Dabei besticht er mit Details, Störeffekten und Explizität. Die Figuren besitzen zudem eine fast greifbare Haptik. Hinzu kommt eine kleine Verneigung vor Regisseuren wie Alfred Hitchcock und David Lynch, an deren Filme dieser Kurzfilm von Zeit zu Zeit erinnert. Durch und durch ist Pedro Casavecchia ein spannender, unheimlicher Kurzfilm gelungen, der optisch überzeugt und gleichzeitig mit seiner Story unter die Haut geht.

Fazit: Der argentinische Kurzfilm „Pulsion“ dringt in den Verstand eines möglichen Psychopathen ein und zeigt, welche Ereignisse ihn geprägt und geformt haben. Dabei überzeugt der Film von Pedro Casavecchia mit einer intensiven Soundkulisse, fantastischen Animationen und einer hervorragenden, düsteren Stimmung, so dass man gern mehr aus der Hand des Regisseurs sehen möchte.  

Bewertung: 8/10

Trailer zum Kurzfilm „Pulsion“:

geschrieben von Doreen Matthei

Quellen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.